Logo Tennisclub Kolbermoor

Archiv

Alle News aus den vergangenen Jahren






Hier die News aus dem Jahr 2009

Festliche Weihnachtsfeier mit Winterzauber

(14.12.09) So war die einhellige Meinung der anwesenden Clubmitglieder. Die voll besetzten Tische im Landgasthof „Maximilian“ in Bad Feilnbach waren wunderbar weihnachtlich/festlich geschmückt und der Küchenchef, Herr Bucher, überraschte mit feinen kulinarischen Leckerbissen.





Während es draußen zu schneien begann und die „Schlossanger Stub´n Musi“ ausgewählten adventlichen Stücken, Weisen, Gesängen und Weihnachtsgeschichten den besinnlichen Teil eröffnete, wurde es still und jeder genoss diese einmalige adventliche Stimmung.





In der vorangegangen Ansprache begrüßte unser 1.Vorsitzende Maximilian Prugger die Tennisclub-Mitglieder und besonders unser ältestes Mitglied, Herrn Dr. Magnus Bucher und würdigte das erst kürzlich verstorbene langjährige Mitglied Erich Krismer.





Ein besonderer Dank richtete sich an alle Mitglieder des Ausschusses, die Übungsleiter und an die vielen Helferinnen und Helfer aus der großen Tennisfamilie Kolbermoor.





Voll Spannung wurde natürlich auch heuer wieder der Nikolaus alias Peter Zach erwartet, der uns im vergangenen Jahr genau beobachtet hat und auch seiner Sicht über das Vereinsleben berichtete.





Er lief mit seinem prachtvollen Nikolausgewand zur Höchstform auf. Beginnend mit einer kleinen nachdenklichen Geschichte leitete er zum Vereinsgeschehen über und traf in hervorragend gereimter Form viel Lobenswertes aber auch weniger Erfreuliches.



„Tennis und Golf-Turnier“ war ein voller Erfolg

(04.10.09) Tennis und Golf, das passt nicht zusammen? Wir beweisen in unserem Club seit 4 Jahren das Gegenteil. Auch dieses Jahr haben sich wieder 12 Spieler gefunden, die sich in beiden Disziplinen messen wollten.



Spannung, Abwechslung und Spaß als Teamerlebnis war dabei die Devise. Aus den 12 Teilnehmern wurden jeweils Zweier-Teams ausgelost, die mit möglichst geringer Schlagzahl nach der sog. „Stableford-Wertung“ am 1. Tag den Golfplatz absolvieren sollten.

Der Wettergott war uns sehr wohl gesonnen und hat uns dazu noch 2 traumhafte Sonnentage geschenkt. Peter Zach hat es sich als Organisator trotz seiner Verletzung nicht nehmen lassen, am 2. Tag die Teams für die Tennisrunden einzuteilen. Gestartet wurde vorab gleich mit einem "Flügerl", um Leichtigkeit in das Spiel zu bringen. Nach dem Motto „Jeder gegen Jeden“ spielten dann die gleichen Teams wie beim Golfen jeweils einen Satz Tennis gegeneinander.



Abschließend gewertet wurden dann die erreichten „Stableford“-Punkte im Golf und jedes gewonnen Spiel im Tennis als einen zusätzlichen Punkt. Und die Preise konnten sich auch dieses Jahr wieder sehen lassen !!

Den 1.Platz erreichte das Team Gerhard Henning / Josef Scherer. Auf Platz zwei kam Fritz Kinateder / Heidi Valenta und Platz drei belegten Maximilian Prugger / Sonja Sosna.

Da diese Turnierreihe zum wiederholten Male mit so großer Freude angenommen wurde, werden wir dies bei uns im TCK sicher im nächsten Jahr weiter fortsetzen und hoffen wieder auf eine gute Beteiligung.



Damen - Tennistag mit toller Resonanz

(20.09.09) Zum zweiten mal haben wir beim TCK einen Damen-Tennistag ausgerufen. Die Mannschaft der "Damen 40" hatte alle tennisbegeisterten Damen des Vereins eingeladen zu einem Kennenlernen und vor allem zu entspannten Doppeln. Ohne Punktedruck konnten alle auf diese Weise einen gemütlichen Tennisnachmittag erleben, bei dem viel mehr Spaß und Spiel im Vordergrund standen.

Gerne werden wir diesen Damen-Tennistag in der kommenden Saison wieder durchführen und hoffen damit auch auf ein weiteres Zusammenwachsen in der gesamten "TCK-Familie".





Fixed Mixed - Preis des Präsidenten

(20.09.09) Die Sonne hat viele TCK-Mitglieder nochmal auf den Tennisplatz gelockt. 14 feste Paarungen haben bis zum Schluß um den "Preis des Präsidenten" gekämpf. Bei dem Spielmodus "Doppel-k.o." hatten so auch die Verlierer der Paarungen die Möglichkeit, sogar bis ganz ins Endspiel zu gelangen.

Auch wenn bei diesem Turnier natürlich schon der Sieg im Vordergrund stand, so hat es nicht an Spaß und Unterhaltung gefehlt bei den verschiedenen Matches. So mache Paarung hat auch die Spielzeit reichlich genutzt und wollte einfach nicht vom Platz !!

Final haben sich dann die "üblichen Verdächtigen" Inge und Erich Hellauer durchgesetzt im abschließenden Satz gegen Brigitte und Walter Karlstetter. Da Max Prugger als Veranstalter mit Gabi Moser sozusagen außer Konkurrenz mitgespielt hat, ging der 3. Platz verdient an Andrea und Herbert Köhler.



Max Prugger hat es sich als Sponsor nicht nehmen lassen, die Preise für die Sieger mit viel Liebe auszusuchen. Nach der schönen Siegerehrung haben wir den Abend wie gewohnt feuchtfröhlich im Clubhaus ausklingen lassen. Toll war, das sich ein gern gesehener Gast an diesem Abend auch dazu entschlossen hat, in die TCK-Gemeinschaft einzutreten. Wir freuen uns über ein neues Mitglied.



Eure Vorstandschaft



Tennisnachwuchs im Blickfeld

(20.08.09) Gleich zweimal stand der Kolbermoorer Tennisnachwuchs im Blickfeld. Die Jüngsten Tennisinteressierten hatten die Gelegenheit, im Rahmen des mehrtätigen Sommer-Camps den Tennissport etwas näher kennen zu lernen. Besonders hervorzuheben war wieder einmal das Kleinfeld-Tennis, bei dem auch die ganz Kleinen bereits erste Erfolge verzeichnen konnten. Zum Abschluss wurde eine kleine „Olympiade“ ausgetragen, bei der es nur Sieger und strahlende Gesichter gab.



Eine tolle Idee hatten die Tennis-Herren 50/I. Sie luden die Junioren (15 bis 18 Jahre), die zudem gerade in die Bezirksklasse 1 aufstiegen sind, zu einem Tennis-Vergleichskampf ein. Nach den Einzeln stand es noch unentschieden 3:3, während nach den Doppeln ein knapper 5:4 Sieg der Junioren feststand. Selbstverständlich waren die Junioren dann beim anschließenden gemeinsamen Essen die Gäste der Kolbermoorer Herren 50/1 Mannschaft. Gerne wird dieser Vergleichskampf im kommenden Jahr fortgeführt.





Heiß umkämpfte Titel bei den Vereinsmeisterschaften 2009

(11.08.09) Großes Kompliment an alle Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften 2009. Mit 163 Nennungen - verteilt auf die Einzel, Doppel und Mixed - war die Resonanz sehr erfreulich.



Über viele Jahre haben sich die Tennis-Meisterschaften des TCK zu einem tollen Vereins-Sportfest entwickelt, wo der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles!“ beispielhaft gelebt wird.



Ein besonderer Glückwunsch geht natürlich an die Vereinsmeister/Innen aller Disziplinen. (Hier die Siegerlisten)

Ein herzliches Dankeschön geht an:

* Sportwart Erich Hellauer für die hervorragende Vorbereitungs- und Ablauforganisation der VM.
* Günther Schübel für die Bereitstellung und Aufbau des Festzeltes.
* Klaus Bernhard (Gesellschafter und Geschäftsführer der Ibeko-Solar-GmbH) für die gesponserten Tennis-Polo-Shirts.
* Gabi Moser, die sich wieder so toll um die ausgewählten Preise gekümmert hat, zudem TCK-Kleidung verkaufte und bei der Siegerehrung mitwirkte.
* An alle Damen, die wieder so leckeren Kuchen gebacken haben.

























Wir freuen uns schon heute auf die Vereinsmeisterschaften 2010.

Ihre TCK Vorstandschaft



Die Neuzugänge bei den Herren des TCK

(29.07.09) Lucas Bergbauer wechselt mit sofortiger Wirkung an die Hermann-Löns-Straße und verstärkt das Kolbermoorer Herrenteam. Wir freuen uns über einen weiteren guten jungen Spieler.

Desweiteren neu im Kader der Herren II sind die Ex-Panger Bela Thomann, Schulz Florian (früher schon Kolbermoor) und Ober Manuel. Somit nimmt der Kader für 3 Herrenmannschaften für die Saison 2010 weitere Konturen an.





SENSATIONELL!! Aufstieg der Junioren I in die Bezirksklasse 1

(29.07.09) Wir haben den kaum für möglich gehaltenen Aufstieg gepackt trotz eines unglücklichen Unentschieden. In den entscheidenden Momenten waren wir zur Stelle und spielten unser bestes Tennis, vor Allem im Championstiebreak konnten wir überzeugen. Besonders erwähnenswert ist, dass die 2 Andi, die 3 Michi und die 4 Tommy in den Einzeln ungeschlagen waren.

Wir danken auch Sepp Dax, der die Fotos gemacht hat.



von links: Michi (3), Domi (1), Tommy (4) und Andi (2)



Herren 65 II mit Höhen und Tiefen

(19.07.09) Absolut zufrieden zeigt sich Mannschaftsführer Friedl Gerlach mit den Leistungen seiner Tennisspieler. Nachdem im letzten Jahr nur der letzte Platz erreicht wurde, verbesserte sich die Herren 65 II-Mannschaft unter 8 Teams auf den 6. Platz, obwohl immer wieder Personalprobleme auftraten. Besonders bei den Heimspielen waren die Zuschauer über den sehenswerten kämpferischen Einsatz unserer Spieler überrascht.

Beim letzten Heimspiel gegen ASV Au gewann das TCK-Einser/Doppel Sepp Scherer/Dieter Valenta souverän 6:3; 6:1. Nach sehr spektakulären Return`s unserer Spieler äußerten sich die Gegner sogar mit den Worten "Ihr müsst wohl früher sehr hochklassig gespielt haben!".

Also - liebe Herren 65 II -Spieler - bleibt am Ball und spielt auch im nächsten Jahr wieder eine tolle BTV-Meden-Runde.



AUFSTIEG DER HERREN II

(15.07.09) Wer hätte das vor der Saison gedacht, dass wir aufsteigen???

Doch wir haben es gepackt dank konstant starker Leistungen und der richtigen Mischung zwischen Jung und „nicht mehr ganz so jung“!! Die Freude ist riesig und wir wollen uns bei allen bedanken, die uns während der Saison tatkräftig unterstützten!

Der finale Sieg zum Aufstieg gelang uns souverän durch ein 7:2 zu Hause gegen Prutting.



hinten von links: Domi „Fieschl“ Fischbacher, Christian „Bizz up“ Wernecke und Flo „Chefin“ Hellauer
vorne von links: Andi „Kimi“ Dax, Mannschaftsführer Bernd „Husky“ Bechthold und Michi „Speedy“ Forchhammer
Nicht auf dem Bild: Basti „Doppelfehler“ Bernhardt



Aufstieg für die Junioren I in greifbarer Nähe

(14.07.09) Durch den 4:2-Sieg über die punktgleichen Heufelder, unseren direkten Konkurrenten im Aufstiegskampf, müssen wir nur noch das wegen Regen unterbrochene Spiel in Bruckmühl gewinnen. Unsere Nummer 1 Domi Fieschl verlor 6:0 6:1, nachdem er erst um 6 Uhr morgens von seiner Studienfahrt zurückkehrte. Unsere Nummer 2 und 3 bewiesen Nervenstärke und entschieden ihre Einzel nach hartem Kampf 3:6 6:2 10:5 (Andi Dax) und 2:6 6.4 10:6 (michi Forchhhammer). Thommy Kustermann hatte weniger Mühe und gewann 6:3 6:4. Nach den Einzeln stand es 3:1 und ein Doppel reichte zum Sieg.

Das 1er-Doppel verlor klar 6:0 6:2, das 2er-Doppel gewann 6.3 6.4. Wenn wir nächste Woche in Bruckmühl gewinnen, so ist der Aufstieg in die BK1 perfekt.



Herren 50 I halten nach großer Aufholjagd die Klasse

(13.07.09) Im letzten Spiel - und wieder einmal beim TC Schleching - stellen die Herren 50 I mit einem 6:3 Sieg den Klassenerhalt sicher. Es war ein guter Schachzug, mit Adi Forchhammer an 1 zum TC Schleching zu fahren. Nach den Einzeln stand es mit Siegen durch Peter Zach, Erich Hellauer, Max Prugger und Fred Faltermeier bereits 4:2 für uns. Jetzt musste das berühmte Doppel her, um zu gewinnen. Das vermeintlich starke 2er-Doppel der Gegner musste sich hier allerdings gegen taktisch sehr klug spielende Kolbermoorer - Fritz Kinateder und Dieter Wammetsberger - geschlagen geben. Den zweiten Doppelsieg holten sich dann noch Max Prugger und Wolfgang Sosna, der nach seiner längeren Verletzungspause wieder ins Turniergeschehen eingreifen konnte.

Somit war es ein versöhnlicher Turnierabschluß für unsere Herren 50 I. Auch am letzten Spieltag wurden wir sogar auswärts von dem ein oder anderen extra angereisten Fan unterstützt! Vielen Dank an alle, die während der gesamten Zeit mit uns mitgefiebert haben!!



Damen 40 müssen sich wohl neu orientieren in 2010

(13.07.09) Trotz großem Kampfgeist konnten die Damen 40 gegen den TC Teising keinen Sieg einfahren. Wir unterlagen letztlich mit 4:5. Um den Klassenerhalt zu schaffen, wäre allerdings ein 8:1 nötig gewesen. Wie in so vielen Spielen konnten wir uns wieder auf Andrea Köhler, Inge Hellauer und auf Gaby Faltermeier verlassen. Der Punkt aus den Doppeln ging an Andrea und Inge, wobei Ursel Schmid und Barbara Wüstermann sich erst im Champions-Tiebreak geschlagen geben mussten. Ein Sieg war also wieder einmal ganz nahe.

Wir hätten die Klasse gerne gehalten. Allerdings war bereits zu Saisonbeginn aufgrund verschiedener Dinge klar, dass das dieses Jahr wohl sehr schwer werden wird. Jetzt werden wir uns alle nach den Vereinsmeisterschaften zusammensetzen und uns über die Zusammenstellung im kommenden Jahr austauschen. Mit Unterstützung von einem "Flascherl Prosecco" werden wir hier sicher gemeinsam eine gute Lösung finden.

Wir danken allen Fans, die uns über die gesamte Saison so treu unterstützt haben!!



Aufstieg der Herren I in die Bezirksklasse 2

(12.07.09) 7. Spiel und 7.Sieg. Auch im letzten Spiel siegt die 1. Herrenmannschaft mit 8:1 in Feldkirchen und steigt damit souverän auf.





7-2 der 1. Herrenmannschaft gegen Großkarolinenfeld

(07.07.09) Manchmal sagt, dass Ergebnis nichts über die Spannung eines Spiels aus, denn es hätte auch gut und gerne 2:4 stehen können nach den Einzeln.

An Position 1 gewann Erich Hellauer gegen Chris Ganserer nach 2:6 0:4 Rückstand mit 2:6 6:4 und 10:3. An Position 2 hatte auch Florian Bretz zum 1. Mal in dieser Saison Probleme gegen einen sehr motivierten Lukas Vogel, aber gewann ebenfalls mit 7:5 6:4. An Position 3 rettete Helmut Laux gegen Max Lehmanski im Spiel der beiden ungeschlagenen 3er in dieser Liga nach 4(!) Regenunterbrechungen seinen Sieg mit 6:4 1:6 10:5 – auch dieses Match sah zeitweise nicht gut für uns aus. Unsere 4 Florian Lippl gewann mit 6:1 6:4 gegen Florian Bretz Cousin Mathias Bretz, den er letztes Jahr noch unterlag. Ein weiteres Zeichen dafür, dass er seit 2-3 Wochen in der Form seines Lebens spielt. Gar kein Vergleich zu den schwankenden Leistungen, die er noch zu Saisonbeginn brachte. Dies ist wohl auch gut für unsere Herren 30 für die er am Samstag gegen Aibling aufläuft. Sebastian Scherbel unterlag Jochen Starke an Position 5 mit 3:6 7:5 5:10 und unsere 6 Mathias Scholze unterlag mit 5:7 4:6.

Somit gingen wir mit 4:2 in die Doppel. Unsere Eingespieltheit ist hier ein klarer Vorteil, denn die Doppel Hellauer/Lippl, Laux/Scherbel, Bretz/Scholze gewannen alle mehr oder weniger souverän und erhöhten auf 7:2. Jetzt muss in Feldkirchen nur noch der letzte Schritt zum Aufstieg gemacht werden.



6:0-Sieg für die Junioren I in Holzkirchen

(06.07.09) Ohne unsere Nummer 1 Domi Fieschl reisten wir nach Holzkirchen. Für ihn rückte Martin Halmanseger in die Mannschaft. Wir entschieden alle Spiele klar und haben die Chance auf den Aufstieg gewahrt. Nächste Woche geht es im Heimspiel gegen Tabellenführer Heufeld um den Aufstieg. Wir hoffen auf die Unterstützung durch zahlreich Fans!!!!!



8:1-Erfolg für die Herren II in Fischbachau

(06.07.09) Die Herren II setzten ihre Siegesserie fort und bleiben auch im vorletzten Spiel ungeschlagen.

Nun ist der Aufstieg zum Greifen nahe. Um unseren Traum zu verwirklichen müssen wir nächsten Sonntag daheim gewinnen. Wir hoffen auf die Unterstützung durch viele begeisterte Tennisfans. Im letzten Spiel gilt es eine kühlen Kopf zu bewahren und das „Ding“ nach Hause zu bringen!!!



Damen 40 fahren ihren ersten Sieg ein

(06.07.09) Wir haben unsere Chance am vorletzten Spieltag endlich nützen können und die Damen von Heufeld mit 3:6 besiegt. Nach den Einzeln stand es 4:2. Unsere Christa Schübel hat hier einen der wichtigen Siege eingespielt und im Champions-Tiebreak überzeugend gewonnen. Der Jubelschrei war nicht zu überhören auf der gesamten Anlage und hat die anderen nur noch mehr angespornt, das nachzumachen.

Die Siege gingen nach den Einzeln damit an Inge Hellauer, Andrea Köhler, Barbara Wüstermann und Christa Schübel. Auch Gaby Faltermeier hätte ums Haar die bisher ungeschlagene Spielerin von Heufeld in die Knie gezwungen. Der Champions-Tiebreak ging hier jedoch an Heufeld. Bei den entscheidenden Doppeln konnten wir uns auf unsere Spitzen Hellauer/Köhler wieder verlassen. Sie haben ihre Gegnerinnen mit einem klaren 6:0 und 6:2 buchstäblich vm Platz gefegt. Damit war alles klar. Das Doppel Faltermeier/Schübel hatte sich im Laufe des Tages so an den Champions- Tiebreak gewöhnt und dann schließlich auch noch ein weiteres Doppel gewonnen.

Endlich wieder einmal Grund zum Feiern. Ob wir den Klassenerhalt letztlich schaffen, hängt jetzt vom letzten Spieltag ab, bei dem wir den TC Teising zu Gast haben. Es wird auf alle Fälle wieder schwer, aber wir geben alles !!



6-3 Sieg der Herren I in Dürnbach

(29.06.09) An Position 1 spielte diesmal wieder Marco Kärcher, der mit 6:1 4:6 und 11:9 gegen Stefan Haimerl gewinnen konnte. An 2 und 3 gewannen Erich „Bum Bum“ Hellauer und unsere „Weltmacht“ Florian „Topspin“ Bretz relativ locker. An 4 erkämpfte sich Helmut Laux gegen Tobias Janker einen 3:6 6:2 10:5 Match Tiebreak- Sieg. Ebenfalls einen überraschenden Sieg holte Florian „Steady Tennis“ Lippl an 5 gegen den ungeschlagenen Johannisborg Daniel.

Im Duell der beiden besten 6er der Liga Scholze und Minks unterlag der Kolbermoorer „Snoopy Boxershort“ Scholze nach mehreren Matchbällen 6:2 4:6 12:14.

Somit gingen wir entspannt in die Doppel. Im 1er Doppel gewannen Kärcher/Hellauer mit 7:5 6:1. Im 2 er unterlagen Laux/Lippl und das 3er Doppel Bretz/Scholze ging wiederum im Match Tiebreak mit 6:4 4:6 10:4 an Dürnbach.

Nun hat Kolbermoor noch einen ganz schwerer Brocken mit den ehrgeizigen Großkarolinenfeldnern vor der Brust am nächsten Sonntag und Dürnbach zwei einfache Restpartien. Ein erster Schritt Richtung Aufstieg ist nun jedoch geschafft.



7:2-Sieg für die Herren II in Heufeld

(29.06.09) Gewohnt souverän traten die Herren II in Heufeld auf und führten bereits nach den Einzeln mit 6:0. Der Einzige, der es spannend machte, war Max Müller an 3, der sich erst im Champions-Tiebreak durchsetzte.Die anderen Partien gewannen wir klar. 2 der 3 Doppel gingen an Heufeld.

Die Herren II beschreiten nun weiterhin die Straße des Aufstiegs. In den letzten zwei Spielen heißt es nun: Nur nicht vom Weg abkommen!!



Jetzt wird`s eng bei den Damen 40

(23.06.09) Auch beim TuS Engelsberg war uns das Glück nicht hold und wir haben trotz großem Kampfgeist aller wieder einmal mit 3:6 verloren. Nur auf unsere Inge Hellauer ist einfach Verlaß. Sie hat noch kein Einzel abgegeben in der laufenden Saison und so manche Gegnerin damit bereits zum Verzweifeln gebracht.

Unterstützung in Sachen Sieg hat sie dieses Mal von unserem "Neuzugang" Barbara Wüstermann bekommen, die in gewohnt kämpferischer Natur bei ihrem ersten Einsatz für die Damen 40 ihre Gegnerin in die Knie zwang. Den verdienten dritten Punkt holten Inge Hellauer und Andrea Köhler in einem genialen Doppel, bei dem sie einen 2:5 Rückstand noch super aufgeholt haben und dann den Gegnerinnen Paroli geboten haben bis zum Schluss.

Wir werden den Kopf nicht in den Sand stecken und weiter kämpfen für einen Ehrenpunkt. Aber es wird wohl nicht leicht werden, zumal wir am kommenden Wochenende den Tabellenführer TSV Traunwalchen zu Gast haben.

Deshalb brauchen wir als moralische Unterstützung bei den letzten 3 Heimspielen alles an Fans, was der TCK und seine Freunde aufzubieten haben!!



8:1 Sieg - Licht am Ende des Tunnels für unsere Herren 50 I

(23.06.09) Mit einem grandiosen 8:1 Sieg konnten sich unsere Herren 50 I aus dem Abstiegsstrudel in überzeugender Weise verabschieden. Dank der Unterstützung von Adi Forchhammer (Herren 40 I) war ein Aufrücken nicht nötig und die Mannschaft hat daraufhin alle Einzel - mit zwei klaren Champion-Tiebreaks auf unserer Seite - für sich entscheiden können.

Mit einem 6:0 in der Tasche spielte es sich einfach leichter. Nur ein Doppel mußte sich den heftig wehrenden Gegnern mit 6:7 und 6:7 geschlagen geben. Knapper geht es ja nicht. Jetzt muß gegen den TC Eggstätt nochmal ein klarer Sieg eingefahren werden und dann ist der Klassenerhalt auf alle Fälle gesichert.

Mit der entsprechenden Fanunterstützung am kommenden Samstag werden das die Herren 50 bestimmt schaffen!!



6:3 Sieg für die Herren II im Aufstiegsspiel gegen Söchtenau!

(22.06.09) Am Sonntag reisten die Herren des SV Söchtenau zum Spiel um den Aufstieg nach Kolbermoor. Ausnahmsweise war diesmal Michi Forchhammer als Erster fertig und holte den ersten Punkt klar mit 6:1 6:2.

Unsere Vier Flo Hellauer machte auch ohne den Druck der „Chefin“ klar, wer der Bessere auf dem Platz war und gewann 6:4 6:2. Kurz darauf gewann auch der stark spielende Basti Bernhardt 7:5 6:1. Unser MF Bernd „Husky“ musste sich leider im Champions-Tiebreak geschlagen geben. Die Fünf Andi Dax entschied den hart umkämpften ersten Satz mit 7:5 für sich, den zweiten Satz gewann er nach 0:3-Rückstand mit 6:3. Auch unsere Eins Christian Wernecke, der die ganze Mannschaft mit Energy-Drinks ausstattete, gewann 6:7, 6:4 u. 10:7.

Somit führten wir 5:1 nach den Einzeln und der Sieg stand bereits fest. Im Doppel rückten Domi Fischl und unser „781-Dollar-Man“ Andi Kustermann für Christian und Bernd, der zu seinem verletzten Hund „Sam“ eilen musste, in die Mannschaft (An dieser Stelle: „Gute Besserung Sam“). Zwei der drei Doppel gingen an Söchtenau.

Falls uns kein grober „Schnitzer“ mehr unterläuft, stehen die Chancen für einen Aufstieg gut. „dann werd a Rundn ausgem, des is sicher!!!“



Punkteteilung bei den Junioren I

(22.06.09) Am Samstag kamen die Junioren I trotz einer 3:1-Führung nach den Einzeln nicht über ein 3:3-Remis gegen Rottach-Egern hinaus.

Dabei sah zuerst alles ganz gut aus, denn Andi Dax (5:7, 6:2, 10:5), Tommy Kustermann (5:7, 7:6, 10:5)und Michi Forchhammer (6:2, 7:6) gewannen ihre Einzelspiele. Unsere Eins Domi Fischl leistete gegen einen sehr starken Gegner heftigen Widerstand, konnte aber nicht gewinnen (1:6, 5:7). Durch ein neues „Regelwerk“ (gültig seit 2009), was uns bislang nicht bekannt war, konnte der Gegner Rottach-Egern seine Einser ins „2er-Doppel“ setzen, sodass beide Doppel verloren gingen. Insgesamt können wir mit einem Unentschieden „leben“.



7:2 Heimsieg der Herren I

(22.06.09) In der Aufstellung Kärcher, Hellauer, Bretz, Laux, Scherbel, Scholze konnte ein ganz wichtiger Erfolg gegen den SV Schechen eingefahren werden.

Ein besonderes Lob gilt Marco Kärcher, der sein Einzel 4:6 6:2 10:8 gegen Hehensteiger Martin gewinnen konnte. Dieser war noch 2001 U18 Deutscher Meister – konnte dann aber arbeitsbedingt nicht mehr trainieren. Trotzdem: „Hut ab, Marco!“

Unser Dank gilt auch den Herren 30, die uns Marco selbstlos zur Verfügung stellten.

Nun geht es Sonntag im Spiel 1. gegen 2. in Dürnbach um den Aufstieg.



Damen 40 und Herren 50 gehen mit 2 Niederlagen in die Pause

(25.05.09) Beide Mannschaften hatten diese Woche je 2 Auswärtsspiele zu absolvieren.

Trotz großem Kampfgeist und dem absoluten Willen zum Sieg konnten die Herren 50 sowohl beim Post-SV Rosenheim als auch beim SV Marzoll nur ein unglückliches 4:5 erzielen.

Die "Gastarbeiter" in Marzoll haben es für Ihre Mannschaft nochmal herumgerissen und die schwierigen Champion-Tiebreaks letztlich doch für sich entschieden. Aber da das Glück ja in der Regel nicht nur nach einer Seite hängt, hoffen wir auf die so wichtigen Siege nach der Pause. Eure Fans werden Euch tatkräftig unterstützen und anfeuern bei den weiteren Spielen!

Bei den Damen 40 wird es wohl ein schwieriges Jahr bleiben, da wir auf 3 Stammspielerinnen bisher verzichten mußten. Jetzt werden wir die nächsten 4 Wochen dazu nutzen, gut zu trainieren und es dann unseren nächsten Gegnerinnen so schwer wie möglich machen. Vielleicht können wir ja nach 3 klaren Niederlagen den Spies noch umdrehen und in den letzten 3 Heimspielen mit tatkräftiger Fan-Unterstützung noch den ein oder anderen Sieg einfahren und so unseren Klassenerhalt doch noch sicher stellen.



Herren 30 mit zwei Niederlagen und einem Sieg gestartet

(25.05.09) Nach mittlerweile 3 Spieltagen belegt die Herren 30 Mannschaft mit 2:4 Punkten den 5. Platz in der Bezirksliga.

Der 2:7 Auftakt-Niederlage auswärts in Gröbenzell, folgte am zweiten Spieltag der wichtige 5:4-Sieg in Burghausen. Am vergangenen Wochenende empfingen die Kolbermoorer Herren 30 den SV Schloßberg-Stephanskirchen auf heimischer Anlage und mussten sich nach hart umkämpften Matches letztendlich mit 3:6 geschlagen geben.



Herren I siegen 8:1 im Spiel gegen TSV 1860 Rosenheim II

(25.05.09) Souveräner Sieg der 1. Mannschaft beim 2. Auswärtsspiel der Saison. 3. Spiel und 3. Sieg. An Position 1 spielte Erich Hellauer gegen Florian Ebner, der als Leihgabe ihrer 1. Mannschaft aushalf. Hier musste sich Erich Hellauer leider geschlagen geben. An den restlichen Positionen 2-6 konnten wir (Bretz, Laux, Lippl, Scherbel, Scholze) allerdings locker gewinnen. Die Doppel Hellauer/Lippl, Bretz/Scholze und Laux/Scherbel gewannen ebenfalls locker in 2 Sätzen.

Jetzt gehen wir mit 25:2 Matchpunkten als Tabellenführer in die Pause.



6:0-Heimsieg für die Junioren I

(25.05.09) Im Lokalderby gegen Bad Aibling setzten sich die Junioren I in Bestbesetzung durch. Unsere 1 Domi „Fieschl“ Fischbacher gewann 6:1 6:0, Andi „Kimi“ Dax gewann nach 1:2-Rückstand 6:2 6:0, Michi Forchhammer gewann trotz Unsicherheiten 6:0 6:0 und Tommy „Hausschwein“ Kustermann gewann trotz grippalen Infekts 6:1 6:4. Somit stand der Sieg bereits nach den Einzeln fest. Das 1er-Doppel wurde von Aibling aufgegeben. Das 2er-Doppel Dax/Forchhammer setzte sich wie gewohnt souverän durch (6:1 6:1). Wir hoffen, nach der Pause weitere Siege einfahren zu können.



Auftaktsieg für die Junioren I

(19.05.09) Nachdem das erste Spiel zurückgezogen wurde, bestritten unsere Junioren I am Samstag, den 16.5.09 das erste Heimspiel gegen Pang II. In Bestbesetzung konnten sie einen klaren 5:1-Sieg einfahren. Unsere 1 Domi Fischbacher verlor trotz 5:2-Vorsprung 6:7 0:6. Andi (6:1 6:3), Michi (6:2 6:0) und Tommy (6:1 6:1) gewannen klar.

Im Doppel ließen wir ihnen dann auch keine Chance mehr. Das 1er-Doppel Fischbacher/Kustermann ging 6:3 6:1 aus und das 2er-Doppel Dax/Forchhammer ging 6:0 6:1 aus. Unsere Gegner wussten sich dann nur noch durch Reklamieren der Netzhöhe zu helfen. Wir hoffen auf einen weiteren Erfolg nächste Woche gegen Aibling.



Zweites Spiel, zweiter Sieg für die Herren II

(19.05.09) Am zweiten Spieltag trafen die Herren II auf Eiselfing, die mit Aufstiegsambitionen angereist sind. Jedoch mussten sie mit einer 6:3-Niederlage wieder nach Hause fahren. Trotz Weißwurstfrühstück zeigte sich die Zweite von ihrer besten Seite und gewann vier der sechs Einzel. Unsere Nummer eins Christian Wernecke gelang nicht das gewünschte Comeback gegen einen starken Gegner. Unsere Nummer 2 Bernd schlug seinen Gegner souverän mit 6:2 6:2. Basti Bernhardt an drei (6:3 6:4) und Flo Hellauer an fünf (2:6 6:3 10:8) hatten es deutlich schwerer und mussten sich jeden Punkt hart erkämpfen. Domi Fischbacher (Formkrise!) verlor trotz harten Kampfes 3:6 2:6. Unsere Nummer 6 Andi „Kimi“ Dax gewann wie nicht anders zu erwarten war klar mit 6:0 6:3. Nach den Einzeln stand es 4:2, somit mussten wir noch ein Doppel zum Sieg gewinnen.

Unser 1er-Doppel Fischbacher/Bernhardt traf auf Nummer eins und zwei der Gegner. Leider verloren sie klar mit 2:6 2:6. Das 2er-Doppel (Dax/Wernecke) gewann trotz 5:2-Rückstand und abgewehrter Satzbälle 7:5 6:1. Das starke 3er Doppel (Hellauer/Bechthold) gewann souverän 6:2 6:2. Somit war der 6:3-Erflog perfekt und erste Aufstiegshoffnungen sind geboren.



Der Champions-Tiebreak - des einen Leid, des anderen Freud!

(19.05.09) Der Saisonauftackt war für unsere Damen 40 und Herren 40 / 50 mit unterschiedlichem Erfolg begleitet.

Während die Damen 40 in Ihrem ersten Match gegen den TC Achental-Grassau nur zu einem 2:7 kamen, konnten sowohl die Herren 40 I mit einem 7:2-Sieg gegen TC Rottach-Egern und die Herren 50 II mit einem 6:3-Sieg gegen den TC Weiß-Blau Raubling ihre ersten Erfolge einstreichen. Bei den Herren 40 II und den Herren 50 I wollten die neu eingeführten Champions-Tiebreaks in den Einzeln und Doppeln noch nicht so recht greifen. Die Spiele gingen leider in beiden Fällen mit 3:6 verloren.

Bei den Damen 40 muß dieses Mal vor allem unsere Ursel Schmid erwähnt werden, die - trotz 5 Leistungsklassen schächer eingestuft als Ihre Gegnerin - mit großem Kampfgeist ihr Spiel nicht aufgegeben hat und letztlich die so wichtigen Punkte für sich gewinnen konnte. Wir gratulieren !!

Da der BTV seit dieser Saison anstatt eines 3.Satzes im Einzel und Doppel den Champions-Tiebreak für alle eingeführt hat, gilt es in der Tat, sein Spiel komplett neu zu überdenken oder zu strukturieren. Jedes Spiel zählt und einen Satz schnell mal abzuschenken, könnte sich dadurch ganz oft rächen. Die 5 Mannschaften hatten beispielsweise in ihren Auftacktmatches insgesamt 17 Champions-Tiebreaks zu absolvieren, wobei 11 dieses mal von unseren Mannschaften gewonnen wurden und nur 6 an die gegnerischen Mannschaften abgegeben wurden.

Das kann sich aber schnell mal drehen, wie vor allem unsere Herren 50 I erleben mußten, da von insgesamt 5 Champions-Tiebreaks 3 durch ganz knappe Spiele an die Gegner fielen.

Also wird unsere Devise im TC Kolbermoor sein: Gewinne gleich 2 Sätze und erspare Dir dadurch das Glücksspiel! Viel Erfolg allen Mannschaften in der neuen Saison !!

Ihre Vorstandschaft


8:1 Heimsieg gegen SV Pang

(19.05.09) Die 1. Herrenmannschaft gewinnt auch ihr 1. Heimspiel und verteidigt die Tabellenführung.

In der Aufstellung Hellauer, Bretz, Laux, Lippl, Scherbel, Scholze konnten wieder alle Einzel gewonnen werden.

Das Doppel Hellauer/Lippl unterlag denkbar knapp im Match-Tiebreak mit 11:13. Die anderen Doppel konnten wir klar für uns entscheiden. So muss es weiter gehen! Nun hoffen wir, dass wir nächsten Sonntag gegen TSV 1860 Rosenheim II wieder die weiße Weste behalten können und als Spitzenreiter in die Pause gehen.



Souveräner Auftaktsieg der Herren II in Schechen

(14.05.09) Zu ihrem ersten spiel mussten die Herren II nach Schechen reisen. Dabei ließen sie ihren Gegnern beim klaren 8:1 Sieg keine Chance. Der nach einer fast zweijährigen verletztungsbedingten Pause zurückgekehrte Max Müller verlor leider sein Einzel an Position 1. Man sah deutlich, dass er unter seinen Möglichkeiten spielte. Unsere nummer 2 Domi Fischbacher setzte sich trotz momentanem Formtief mit 6:0 7:6 durch. Die Nummer 3 Flo Hellauer setzte sich dank viel Geduld und dem Druck der Cheffin (Laura M.) mit 6:4 7:5 durch. Andi Dax (4), Michi Forchhammer (5), und Tommy Kustermann (6) ließen ihren Gegnern keine Chance und gewannen klar.

Der Sieg stand bereits nach den Einzeln fest, dennoch wollte man noch alle Doppel gewinnen, was man sogleich in die Tat umsetzte. Das 1er-Doppel (Müller/Hellauer) und dass 2er-Doppel (Fischbacher/Kustermann) wurden jeweils im Champions-Tiebreak gewonnen.Unser eigespieltes 3er-Doppel Dax/Forchhammer gewann 6:1 6:0 und wandte erstmals erfolgreich Serve&Volley in einem Punktspiel an.



1. Herren siegt zu Null in Heufeld

(12.05.09) Wie erwartet konnte die Kolbermoorer Herrenmannschaft ihre Aufstiegsambitionen unterstreichen und siegte am 1. Spieltag in Heufeld mit 9:0. Damit sicherte sich der TCK gleich zu Beginn die Tabellenführung.

Es zeichnet sich nun früh ab, dass der Aufstieg unter den 4 Teams: TC Kolbermoor, TV Dürnbach, SV Schechen und TUS Großkarolinenfeld ausgemacht wird. Nach Pfingsten wird es zu diesen 3 Topspielen nach der Reihe kommen. Damit wir dieses Jahr unser Ziel erreichen und nicht wieder nur 2. werden- benötigen wir die Hilfe unserer super Herren 30 in 2 dieser 3 Spiele! Ziel für dieses Jahr sollte der Klassenerhalt der Herren 30 sein und der Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die BK2. Falls diese Ziele erreicht werden, werden wir natürlich eine Feier organisieren und mit unseren Herren 30 bei Zielerreichung ordentlich einen über den Durst trinken.

Wir sind auf so einem guten Weg, besitzen einen starken Kader und haben mit dem TCK einen Verein, der durch seine ungezwungene und kumpelhafte Atmosphäre von Jung bis Alt zu bestechen weiss. Also Jungs, geh ma und holen das Ding!!!



Gelungener Saisonstart 2009

(23.04.09) Trotz des langen Winters konnten wir unseren Saisonstart dank dem unermüdlichen Einsatz von Adi Forchhammer und seinen fleißigen Helfern am Samstag wie geplant durchführen. Nach dem schon traditionsmäßigen Sektempfang und ein paar sportlichen Begrüßungsworten durch unseren Vorstand Max Prugger stand dem Start in die Saison, auf den viele tennishungrige Mitglieder sehnlichst gewartet haben, nichts mehr im Wege.

Aufgrund der sehr großen Beteiligung von ca. 60 Mitgliedern waren alle Plätze bis in die späten Abendstunden hinein komplett besetzt. Mit viel Freude spielten sich jung und alt, Profi und Beginner in einen wahren Tennisrausch und konnten nur mit einiger Überredungskunst zwischendurch zum Aussetzen gebracht werden. Geholfen haben hier sicher wieder die vielen tollen Kuchen unserer Tennisdamen, denen wir an dieser Stelle ganz herzlich fürs Backen danken. Weiter so !!

Wir wünschen allen Mitlgiedern eine sonnige, sportlich erfolgreiche und fröhliche Tennissaison.

Ihre Vorstandschaft



Viel Spaß und Erfolg in der neuen Tennissaison

(10.04.09) Die neue Saison läßt nicht mehr allzu lange auf sich warten. So laufen auch bereits die ersten Vorbereitungen dafür. Und wenn der Winter anfängt, sich zu verabschieden, werden Adi Forchhammer und seine Helfer wieder alles daran setzen, die Plätze für uns alle baldmöglichst in einen hervorragenden Zustand zu versetzen. Der im Moment geplante Eröffnungstermin für die Saison ist der 18. April 2009.

Vielleicht haben wir ja auch bald wieder alle miteinander so viel Spaß beim Tennis wie die Profis auf dem Bild!



Eure Gabi Moser



Tennisclub Kolbermoor weiter auf Erfolgskurs

(10.02.09) In der gut besuchten ordentlichen Mitgliederversammlung des Tennisclub Kolbermoor blickte der 1.Vorsitzende Max Prugger auf ein gutes Sportjahr 2008 zurück.

- Der TCK beteiligte sich mit 16 Mannschaften (davon 4 Jugendmannschaften) an den Turnierspielen des Bayerischen Tennisverbandes. Alle Mannschaften haben den TCK in vorbildlicher Weise vertreten und überwiegend gute Mittelplätze belegt. Die 1.Herrenmannschaft verpasste mit Platz 2 nur knapp den Aufstieg in die Bezirksklasse 2.
- Absoluter Höhepunkt im TCK-Sportjahr 2008 waren erneut die Vereinsmeisterschaften, die sich mit 120 Teilnehmern – der jüngste mit 10 Jahren, der älteste mit 80 Jahren – zu einem wahren Familien-Sportfest entwickelt haben.
- Im Rahmen der Veranstaltung „Tag der offenen Tür“ bot der TCK ein kostenloses Schnuppertraining mit Informationen rund um den Tennissport an, was ausgesprochen gut angenommen wurde.
- Die finanzielle Lage des TCK ist weiter stabil. Dies ist insbesondere auf das ehrenamtliche Engagement von vielen fleißigen Helfern zurückzuführen.
- Auch in der Mitgliederentwicklung ist die Tendenz steigend. So zählt der TCK mit seinen 355 Mitgliedern zu den 6% größten Tennisclubs in Bayern.
- Dass der TCK einen Betrag zur Umweltfreundlichkeit leisten kann, hat er der Kolbermoorer Firma Ibeko-Solar GmbH, vertreten durch Klaus Bernhardt zu verdanken. Diese sponserte dem TCK eine Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung.
- Seit dem Jahr 2002 ist der TCK über einen Förderkreis auch Partner der Deutschen Kinderkrebshilfe. Besonders junge gesunde und sportlich aktive Menschen sollen diejenigen nicht vergessen, die krank sind und unsere Hilfe brauchen. Dies ist vergleichbar mit einem Doppelspiel im Tennis: „Nur miteinander sind wir stark“. In diesem Zeitraum konnten € 3.000,00 an die Deutsche Kinderkrebshilfe überwiesen werden.

Auch für das kommende Tennisjahr 2009 hat sich der TCK ehrgeizige Ziele vorgenommen. Unter dem Motto „Gestalten statt Verwalten“ sollen zeitgemäße Angebote über neue Spielformen und Tennistraining hergestellt werden. Tennis gehört zu den wenigen „Livetime Sportarten“, die in jedem Alter betrieben werden können. Von der ersten Stunde an müssen die Spieler im Training aktiv sein, Freude an der Bewegung finden, erfahren was Tennis ausmacht, auf den „Geschmack kommen“ und Erfolgserlebnisse haben.

Für die jüngsten im Tennisport (bis 10 Jahre) hat der TCK erstmals für das „Kleinfeld“ eine Mannschaft angemeldet. Dabei hat der Tennisnachwuchs den Vorteil, mit etwas weicheren Bällen auf einem kleineren Tennisfeld zu spielen und damit behutsam aufgebaut zu werden.

Einen besonderen Dank richtete der 1.Vorsitzende Max Prugger an alle Personen des Vorstandes, Ausschusses und den vielen Helferinnen und Helfern sowie Sponsoren, denn ohne deren ehrenamtliches Engagement könnte der Tennisclub Kolbermoor nicht bestehen. Bei den abschließenden Neuwahlen wurden bis auf das Amt des Kassiers alle bisher amtierenden Vorstands- und Ausschussmitglieder erneut gewählt.

Hier ist die komplette Mannschaft auf einen Blick!