Logo Tennisclub Kolbermoor

Archiv

Alle News aus den vergangenen Jahren






Hier die News aus dem Jahr 2008



35. Weihnachtsfeier beim TCK

(15.12.08) Wir haben auch heuer wieder zusammen mit über 90 Mitgliedern eine sehr schöne Weihnachtsfeier erleben dürfen. Besonders erfreulich war, daß es sich so viele Kinder und Jugendliche nicht nehmen haben lassen, mitzufeiern.



Die Familie Werner - Pächter des Kolbermoorer Brückenwirt - hatten ihren Gastraum weihnachtlich-festlich geschmückt und eine sehr gute Küche geboten.



Die Geschwister Baumgartner aus Ostermünchen erfreuten mit Ihren bayerisch- weihnachtlichen Klängen und Gesängen die Herzen der Gäste. Unser TCK-Vorstand Maximilian Prugger signalisierte in seiner Ansprache die Bedeutung von "Werten" in unserer Gesellschaft und im übertragenen Sinne auch für unseren Tennisclub.

Einen besonderen Dank richtete er an alle TCK-Ausschuss-Mitglieder, Übungsleiter und sonstige Helfer für ihre großartige Unterstützung im vergangenen Jahr. Ein Höhepunkt waren die humorvollen Weihnachtsgeschichten, die Gabi Moser gekonnt vortrug.



Nach dem besinnlichen Teil wurde mit Spannung der Nikolaus "alias Peter Zach" erwartet, der erneut unübertrefflich mit "himmlischen Worten" lobend und kritisch über die Geschehnisse des ablaufenden Jahres berichtete.





Großes Saison-Finale beim TC Kolbermoor

(23.10.08) Unser Saisonfinale war wieder einmal ein absolutes High-Light.

Mehr als 55 Teilnehmer haben das tolle Spätherbst-Wetter genutzt und sind auf die Tennisanlage gekommen.

In spannenden und vor allem lustigen Mixed konnte jeder nochmal so richtig seine Spiellaune auskosten, egal ob jung oder "alt", erfahren oder noch Tennis-Beginner.

Selbst nach dem offiziellen Teil war für Stunden kein Platz mehr zum Spielen frei - ein Zeichen dafür, daß uns allen ein lustiger und sportlich toller Saisonabschluß gelungen ist. Danke an alle, die dabei waren.

Wir wünschen Euch jetzt für die Hallensaison ganz viel Spaß !!

Eure Vorstandschaft



Fixed-Mixed 2008

(15.09.08) 11 Mixed-Paar haben dem kühlen Wetter getrotzt und sind zu unserem alljährlichen Mixed-Turnier - Preis des Präsidenten - angetreten. Wir hatten in 2 Gruppen gespielt und haben dann die Endspiele unter den jeweils ersten, zweiten, dirtten u.s.w. ausgetragen. Besonders erfreulich war, daß auch viele noch nicht so versierte Tennisdamen ihren Start in die Turnierwelt wahrgenommen haben - und das mit großem Engagement und Spielwitz.

Den Sieg unter sich ausgemacht haben Inge und Erich Hellauer sowie Christa Schübel und Peter Zach. Trotz eines 0:4 Rückstandes konnten Inge und Erich nach großen Kampf das Spiel noch herumreißen und siegten schließlich mit 12:10 bei dem langen Satz. Den Dritten Platz haben sich verdient unsere neuen Mitglieder Barbara und Rolf-Walter Wüstermann geholt nach einem klaren Sieg gegen Gabi Moser und Max Prugger.

Den Abend haben wir gemeinsam bei einem gemütlichen Abendesse und der anschließenden Sieger- ehrung im Clubhaus ausklingen lassen.

Die Preise hat unser 1.Vorsitzender gesponsert und dafür an dieser Stelle ganz herzlichen Dank an Max Prugger.



Gelungener Tennistag für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Kolbermoor

(23.08.08) Als Mitglied des Stadtjugendforums hatten wir bis zu 40 Kinder im Alter von 5 bis 14 Jahre als Gäste im Rahmen des Ferienprogramms auf unserer Anlage. Unter der Regie von Sebastian Mauritz und seinen Helfern Matthias und Andi Dax, Michi Forchhammer und Dominik Fischbacher, denen wir an dieser Stelle ganz herzlich danken für ihr Engagement an diesem Tag, wurde dieser Tag für alle Beteiligten ein wirkliches Tenniserlebnis.





Mit dem spielerischen Aufwärmen als Einstieg in die Unterrichtseinheiten war die Motivation der Kinder bereits sehr hoch. Nachfolgendes Lernziel war die Hinführung zu Spiel und Spaß und Freude im partnerschaftlichen Miteinander im Umgang mit Ball und Schläger. Eine vielseitige und abwechslungsreiche Aufgabenstellungen für alle war somit gegeben.









Besonders das Kleinfeldtennis hat den jüngsten Tenniseinsteigern eine ideale Ausbildungsplattform geboten. Dabei kamen verschiedene Bälle (z.B. Methodik und Softbälle) und Hilfsmittel, die die Attraktivität des Unterrichtes steigern, zum Einsatz. Zur Mittagszeit gab es dann für alle Kinder Nudelgerichte, um gut gestärkt in den abschließenden Tenniswettbewerb gehen zu können. Sieger waren letztlich alle Kinder, denn gezählt hat ausschließlich der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles!









Darum bekamen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer natürlich eine Goldmedaille sowie in Form einer Verlosung weitere kleine Tennispräsente überreicht. Aufgrund der hohen Beteiligung und der großen Spielfreude der Kinder werden wir diesen Tag im nächsten Jahr gerne wieder ausrichten.



Spannende Titelkämpfe bei unseren Vereinsmeisterschaften 2008

(12.08.08) Auch in diesem Jahr war die Beteiligung mit 110 Mitgliedern bei den Vereinsmeisterschaften überragend. Der jüngste Teilnehmer war gerade 10 Jahre, der älteste Teilnehmer 80 Jahre alt. Ebenso waren ganze Familien an den Meisterschaften beteiligt. Genau dies gehört zu den zielen unseres Tennisclubs, mit allen Alters- und Leistungsklassen – egal ob Hobby- oder Turnierspieler – zusammen Tennissport zu betreiben.

· Ein großes Kompliment geht an alle Tennisspielerinnen und Tennisspieler für ihre Beteiligung, ihren sportlichen Einsatz und ihre Fairness. · Ein herzlicher Glückwunsch an alle Vereinsmeister.

Im Turnierverlauf waren viele umkämpfte Matches zu sehen. Besonders in den Endspielen in der Königsklasse der Herren zwischen Hans Stadler (Vereinsmeister) und Erich Hellauer jr. und dem Herren-Doppel zwischen Hans Stadler/Erich Hellauer jr. und Marco Kärcher/Arnulf Müller-Delius (Vereinsmeister) sahen die Zuschauer sehenswerten Tennissport. In der Damenklasse zeigte sich die neue Vereinsmeisterin Anna Steiert technisch stark verbessert und mit hoher Einsatzbereitschaft gegen Lisa Westmeier. Auch im Damendoppel dominierte Anna Steiert mit Tina Bauer gegen die Paarung Rosa Wanderl/Gaby Faltermeier und wurden Vereinsmeister.

Den würdigen Abschluss unserer Vereinsmeisterschaften bildete wie immer unser Sommerfest, auf dem zu Beginn alle Sieger gebührend gefeiert wurden. Als Präsente gab es dieses Jahr u.a. qualitiativ hochwertige Tennis-Handtücher mit TCK-Monogramm sowie bei den Kindern und Jugendlichen schöne Pokale Dieter und Michael Kannengießer haben dann mit Ihrer Musik die Party richtig angeheizt und so war es kein Wunder, dass nahezu 140 Gäste bis tief in die Nachtstunden gefeiert und getanzt haben.

Im Anschluss finden Sie für alle Disziplinen die ersten bis dritten Sieger sowie eine „bilderreise“ durch die 14 Tage dauernde Vereinsmeisterschaft und das Sommerfest.

Zur Siegerliste der Vereinsmeisterschaft 2008







































































Unser herzlicher Dank geht an alle Helfer und Helferinnen im Rahmen der gesamten Vereinsmeisterschaften. Viele Hände waren nötig, um u.a. auch während der mitunter schwierigen Wetterbedingungen dafür Sorge zu tragen, dass die Plätze gut bespielbar blieben.



Und schon wieder Vize-Meister TCK

(07.07.08) Mit einem 5:4 Auswärtssieg am letzten Spieltag in Raubling u.a. klare Einzelerfolge von Laux und Hellauer konnte die 1. Herrenmannschaft wieder die Vize-Meisterschaft klar machen.

Es spielten Hellauer, Bretz, Laux, Lippl, Scherbel und Scholze.



Herren I siegen mit 9:0

(07.07.08) In der Aufstellung: Hellauer, Bretz, Laux, Lippl, Scherbel, Scholze konnte die 1. Herrenmannschaft am Sonntag einen souveränen Sieg im letzten Heimspiel gegen den TC Lenggries einfahren.

Nun konnte man wieder Tabellenplatz 2 zurückerobern, der ja eigentlich der gefühlte Tabellenplatz 1 ist, weil Bruckmühl-Westerham in einer eigenen Liga spielt. Nun will man mit einem Sieg am letzten Spieltag im Topspiel in Raubling „Meister in unserer Liga“ werden und die Vize-Meisterschaft verteidigen.



Herren 40 II haben ihre Negativ-Serie gebrochen

(07.07.08) Endlich!! Die Spieler der Herren 40 II kämpfen sich seit Wochen durch eine Reihe von Spielen, zeigen unermüdlichen Einsatz, Verletzungen werden schon nahezu ignoriert, nur der Sieg ist bis dato ausgeblieben.

Das hat jetzt ein Ende und so haben sie sich mit Recht gefreut, daß das nach einem 2:4-Rückstand gegen die Mannschaft des SV Amerang II ein Ende hatte. Die Punkte aus den Einzeln holten Klaus Bernhardt und Robert Quelle. Gratulation!!

Aber dann kam noch die große Herausforderung: 3 Doppel galt es zu gewinnen. Und diese Aufgabe haben sie genial gelöst. Nach den ersten Punkten von Dieter Wammetsberger/Klaus Bernhardt und Peter Kissling/Robert Quelle stand es 4:4 und so mußten Lothar Westmeier und Christian Mauritz unbedingt gewinnen. Wie das beim TCK schon so üblich ist, hat hier erst der Champions-TieBreak die Entscheidung gebracht. Mit Untersützung der kompletten Mannschaft war dann nach einem 10:8 der Sieg klar.



Damen 40 holen mit 5:4 ihren 3.Saisonsieg

(07.07.08) Unser Ziel, gegen die Mannschaft auf den Tabellenplätzen hinter uns zu gewinnen, hat wieder geklappt, wenn es auch nach einem 4:2 für uns nach den Einzeln noch eine Zitterpartie wurde. Gewonnen haben hier wie gewohnt Andrea Köhler, Inge Hellauer, Gabi Faltermeier und auch Ursel Schmid, die sich über 2 Tie-Breaks den Sieg geholt hat und verdient beglückwünscht wurde. Rosa Wanderl hatte endlich einmal eine Gegnerin, die altersmäßig gut gepaßt hat. Allerdings war sie auch mit "allen Wassern gewaschen" und hat Rosa die erste Niederlage gebracht. Vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr eine Revance.

Ein Doppel noch....!!! Andrea Köhler und Inge Hellauer haben da nichts anbrennen lassen und den Sieg gesichert.

Am letzten Spieltag hoffen wir jetzt mit guter Besetzung auf weitere Punkte auf der Anlage des TC Teising und dann wollen wir das Ende der Punktspiele mit den anderen Mannschaften im Clubhaus begießen.



Herren 50 I gehen mit einem 3:6 vom Platz

(07.07.08) In den Spielen gegen den Post SV Rosenheim hatten unsere Herren leider das Nachsehen. Als es nach den Einzeln 2:4 stand (die Punkte haben Max Prugger und Dieter Wammetsberger eingefahren), mußten alle drei Doppel gewonnen werden und das ist ja bekannter Maßen ganz schwer. Die Gegner haben sich das Heft nicht aus der Hand nehmen lassen und letztlich nur ein Doppel abgegeben.

Jetzt gilt es, im letzten Spiel gegen Isen noch Punkte einzufahren. Wir gehen jedoch davon aus, daß aufgrund des guten Mittelplatzes der Klassenerhalt bereits gesichert ist.



Herren 30 siegen deutlich mit 9:0 in Haar

(02.07.08) Die Herren 30 Mannschaft kommt immer mehr in Schwung und konnte am vergangenen Sonntag beim Auswärtsspiel in Haar die bisher beste Mannschaftsleistung zeigen. Mit 9:0 behielten alle Kolbermoorer Spieler ein weiße Weste. In der Aufstellung Stefan Schneider, Marco Kärcher, Arnulf Müller-Delius, Markus Wölflick, Tom Stelzer und Peter Wanderl überzeugten alle Spieler sowohl im Einzel, als auch im Doppel. Der mitgereiste Mannschaftsführer Toni "Tonno" Kerscher sorgte wie immer für eine tatkräftige Unterstützung des Teams ;-)

Die beiden verbleibenden Spiele gegen Gröbenzell und Burghausen finden beide in Kolbermoor statt.



6-3 Niederlage der Herren I

(02.07.08) Herren I verlieren überraschenderweise in Großkarolinenfeld. Die Einzel konnten lediglich Erich Hellauer und Mathias Scholze gewinnen. Die anderen Einzel wurden alle im 3. (!) Satz verloren.

Kommentar unserer Nummer 2 Florian Bretz: „ Ist einfach alles sau blöd gelaufen heute“. Genau das trifft es auf den Punkt, da wir eigentlich auf jeder Position einen Tick stärker sind. Aber an diesem Tag sollte es einfach nicht sein und es kam alles zusammen (unglückliche Niederlagen / Verletzungen / Ersatzspieler kurzfristig angerufen / Hitzeprobleme) - alles auf Kolbermoorer Seite.

Dass dies keine Ausreden sind, werden wir nächstes Jahr zeigen und Taten folgen lassen, falls es wieder zum Spiel gegen Großkarolinenfeld kommt.

Nächste Woche findet unser letztes Heimspiel an der Herrmann-Löns-Straße statt.



Herren 50 I mit einem klaren 8:1 Sieg

(30.06.08) Die Mannschaft vom SG Hausham waren ohne jede Chance gegen unsere stark aufspielenden Herren. Nach den Einzeln, die alle souverän gewonnen wurden, hatte lediglich das Doppel Hellauer/Zach das Nachsehen gegen die Paarung aus Hausham, die zumindest den Ehrenpunkt mit nach Hause nehmen wollten und dafür hart gekämpft haben.

Besonders hervorzuheben war der Sieg von Peter Partsch an Position 1, der über 3 Sätze gehen mußte und trotz der Hitze seinen Gegner in die Knie gezwungen hat.



Damen 40 gehen mit 4:5 vom Platz - Hitzeschlacht

(30.06.08) Dieser Tag war einer der härtesten in dieser Saison. Aufgrund mörderischer Temperaturen war bereits bei den Einzel erkennbar, daß hier nicht unbedingt der konditionell stärkere sondern vor allem der "hitzebeständigere" die Spiele gewinnen wird.

Andrea Köhler hat sich vorgenommen, ihre Kräfte gut einzuteilen und hat die Gegnerin nicht ins Spiel kommen lassen. Dafür war sie dann auch gut fit für das anschließende Doppel, das sie mit Inge Hellauer im für uns schon gewohnten Match-TieBreak für sich entscheiden konnte. Inge Hellauer und Brigitte Karlstetter hatten dieses mal das Nachsehen in den Einzeln. Zusammen mit Gabi Moser hat dann allerdings Brigitte Karlstetter ihr Doppel gewonnen, klarerweise ..... im Match-TieBreak.

Unsere Rosa Wanderl ist auch bei großer Hitze nicht klein zu kriegen und hat Ihre Gegnerin das auch spüren lassen. Gabi Faltermeier mußte im Einzel über 3 Sätze gehen, und das war dieses mal einfach zu viel. Leider ging dann auch das Doppel mit Rosa Wanderl verloren. Ursel Schmid hat gut gekämpft, aber dann doch gegen eine routinierte Gegenerin ihr Spiel abgeben müssen.

Alles in allem waren wir aber doch zufrieden mit dem Ergebnis und haben uns vorgenommen, in den letzten beiden Auswärtsspielen mindestens noch einen Sieg heimzufahren, um den Klassenerhalt auf alle Fälle zu sichern.



Herren 30 siegen 7:2 gegen Feldkirchen

(23.06.08) Am 4. Spieltag der Bezirksliga Herren 30 konnten sich die Kolbermoorer Tennisspieler endlich mal mit einem etwas deutlicherem Ergebnis in die Siegerlisten eintragen.

Nach den Einzeln lagen die Herren 30 des TC Kolbermoor auf heimischer Anlage durch Siege von Stefan Schneider, Marco Kärcher, Arnulf Müller-Delius und Peter Wanderl mit 4:2 in Führung. Markus Wölflick und Tom Stelzer gingen leider als Verlierer vom Platz.

In den drei verbleibenden Doppelmatches ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen, womit der Endstand von 7:2 besiegelt war.

In der Tabelle liegen die Kolbermoorer Herren 30 auf dem derzeitigen fünften Platz, und angesichts des verbleibenden Restprogramms sollte das Thema Abstieg mitllerweile vom Tisch sein. Am nächsten Spieltag sind die Herren 30 beim TSV Haar zu Gast.



Niederlage der Herren I im Spitzenspiel

(23.06.08) Die 1.Herrenmannschaft musste sich wie erwartet mit 2:7 gegen die Übermacht aus Westerham geschlagen geben.

Obwohl wir in Bestaufstellung verstärkt mit drei Herren 30 aufgelaufen sind – hatten wir schon vor Spielbeginn nur noch geringe Chancen. Westerham II kam mit 4 Regionalligaspielern, dass sorgte bei uns Kolbermoorern natürlich für lange Gesichter. An Position 1 spielte Stefan Schneider gegen Thelen Peter und verlor mit 1:6 1:6, an Nummer 2 hatte Marco Kärcher nicht den Hauch einer Chance, obwohl er alles gab und verlor er mit 0:6 2:6.



Unsere Nummer 3 Peter Wanderl hatte es mit dem österreichischen Ex Davis-Cup Spieler Udo Plamberger zu tun und an 4 Hellauer Erich mit dem Österreicher Phillip Seber (beide spielten 1:6 2:6). An Position 5 gewann Florian Bretz mit 6:2 6:2 gegen Florian Hinreiner und an 6 gewann Florian Lippl gegen Lütkemeyer Marius mit 6:1 6:2.

Die drei Doppel gingen ebenfalls alle an Westerham. Unser Vorhaben die Westerhamer zu ärgern misslang, trotzdem wollen wir uns bei unseren Herren 30 bedanken, die uns geholfen haben, obwohl sie Tags zuvor bereits selbst ein Spiel hatten. Nach der 1. Heimniederlage seit über 4 Jahren waren wir zwar zunächst enttäuscht, aber wir werden wieder aufstehen und schon nächsten Sonntag gegen Großkarolinenfeld wieder siegen.



6:3 Heimsieg der Herren I gegen TV Dürnbach

(19.06.08) Auch im 3. Spiel konnten die Herren I ihren 3. Sieg einfahren. Es spielten Erich Hellauer an Position Nummer 1, der sich leider klar geschlagen geben musste gegen den bärenstarken Haimerl Stefan. An Position 2 gewann Florian Bretz noch nach verlorenem 1. Satz. Ebenfalls seine 1. Niederlagen musste Helmut Laux an Nummer 3 kassieren. Er führte bereits 6:3 und 5:3, vergab einen Matchball bei diesem Stand und verlor die Sätze 2 und 3 mit 6:7 3:6. Keinerlei Probleme hatten Florian Lippl, Sebastian Scherbel und Mathias Scholze an den Positionen 4-6.



Anschließen gewannen wir noch 2 der 3 Doppel.

Die Herren I bleiben somit weiterhin seit über 4 Jahren ungeschlagen an der Hermann-Löns-Straße und nennen sich die Heimmacht der Mangfall.



Diese fast unheimliche Heimserie würde auch bestehen bleiben, wenn der nächste Gegner nicht Westerham II heißen würde, die stets mit mehreren Regionalligaspielern antreten. Aber vielleicht schaffen wir auch hier das Unmögliche möglich zu machen.



Herren 30 erneut mit denkbar knapper 4:5-Niederlage

(16.06.08) Auch am dritten Spieltag der Herren 30 Mannschaft musste der Champions-Tie-Break des entscheidenden Doppels beim Stand von 4:4 die Entscheidung bringen. Beim Auswärtsspiel der Herren 30 Bezirksliga-Mannschaft beim Aufstiegskandidaten Neubiberg / Ottobrunn stand es nach den Einzeln wieder einmal 3:3. Peter Wanderl, Marco Kärcher und Tom Stelzer konnten auch im dritten Saisonspiel an ihre tadellosen Leistungen anknüpfen und blieben alle drei weiterhin ungeschlagen. Stefan Schneider, Markus Wölflick und Toni Kerscher mussten sich leider geschlagen geben.

In den Doppeln konnten sich Peter Wanderl mit Tom Stelzer an Position drei druchsetzen, während Markus Wölflick und ToniKerscher kanpp unterlagen. Im entscheiden Einser-Doppel musste wieder mal der Champions-Tie-Break im dritten Satz die Entscheidung bringen, den Marco Kärcher und Stefan Schneider leider nicht für sich entscheiden konnten.



Wichtiger Sieg für die Herren 50 - Niederlage für die Damen 40

(16.06.08) Am Wochenende waren die Herren 50 aus Höhenkirchen zu Gast bei uns. Da beide Mannschaften punktgleich in der Tabelle stehen, war ein Sieg Pflicht für unsere Herren 50. Mit Ausnahme von Dr.Anton Jakob, der verletzungsbedingt aufgeben mußte und Erich Hellauer, der auf einen sehr sicheren und variantenreichen Spieler getroffen ist, konnten Dieter Wammetsberger, Peter Zach, Wolfgang Sosna und Max Prugger ihre klaren Siege einfahren.

Jetzt war noch ein Doppel zu gewinnen. Die Taktik war wieder einmal ein großer Bestandteil der Diskussion, aber es hat sich ausgezahlt.

Mit zwei Doppelsiegen wurde dann ein gelungener Tennistag, unterbrochen von einigen wenigen Regenpausen, im Clubhaus gebührend gefeiert.

Die Damen 40 hingegen hatten dieses Wochenende bei dem TC Achental Grassau das Nachsehen. Trotz eines 3:3 nach den Einzeln - gewonnen haben wieder einmal Rosa Wanderl, Andrea Köhler und Inge Hellauer - konnten wir die anschließenden Doppel nicht für uns entscheiden. Allerdings war es super eng, da zwei Doppel erst im Champions-Tie-Break ganz knapp verloren gingen.

Aber wir sind sicher, das nächste Mal ist das Glück dann wieder auf unserer Seite. Vielen Dank an alle unsere Fans, die sowohl in Grassau als auch auf unserer eigenen Anlage wieder für super Unterstützung gesorgt haben. Das wurde sogar von den jweiligen Gegnern positiv angesprochen. Weiter so !!!



9:0 Sieg der Herren I in Pang



(09.06.08) Ohne Satzverlust konnten die Herren I in Pang einen nie gefährdeten 9:0-Erfolg einfahren. Es spielten Erich Hellauer, Bretz Florian, Helmut Laux, Florian Lippl, Sebastian Scherbel und Mathias Scholze.



Es war natürlich auch ein Wiedersehen mit 3 ehemaligen Kolbermoorer Jungs. Benjamin Krauss, Bela Thomann und Florian Schulz, die viele Jahre in Kolbermoor spielten und nun in Pang aufschlagen, waren nicht nur faire Verlierer, sondern auch gute Gastgeber. Für uns Kolbermoorer war dies natürlich ein überragender Tag: Tolles Wetter, nette Gegner, gute Stimmung am Panger Tennisplatz, super Essen und natürlich der hohe Sieg.



Nach den beiden hohen Siegen zum Auftakt kommt es nun zu 2 ganz schweren Heimspielen. Zuerst empfangen wir den TV Dürnbach an der Hermann-Löns-Straße und dann kommt der TC Westerham II, letztere Mannschaft ist bisher in ihren Spielen immer mit 3-4 Regionalligaspielern angetreten.





Knapper Heimspielsieg der Herren 30

(09.06.08) Auch am zweiten Spieltag der Bezirksliga-Mannschaft der Herren 30 ging es wieder äußerst knapp her. Für den 3:3-Ziwschenstand nach den Einzeln sorgten Marco Kärcher, Tom Stelzer und Peter Wanderl mit ihren Einzelsiegen, während Stefan Schneider, Arnulf Müller-Delius und Markus Wölflick sich ihren Gegnern geschlagen geben mussten.

Wie am ersten Spieltag musste die Doppel wieder die Entscheidung bringe, und es ging auch wieder ganz kannpp zur Sache. Marco Kärcher und Markus Wölflick hatten ihre Gegner klar im Griff, und siegten nach zwei Sätzen. Stefan Schneider und Arnulf Müller-Delius musste sich nach verlorenem Tie-Break im ersten Satz letzendlich in zwei Sätzen geschlagen geben. Die Entscheidung bracht der Champions-Tie-Break des Dreier-Doppels von Toni Kerscher und Peter Wanderl, die durch ihren 3-Satz-Sieg den wichtigen Punkt zum 5:4-Sieg der Kolbermoorer machen konnten.



"Krimi" bei den Damen 40

(09.06.08) Nach unserem verunglückten Saisonstart letztes Wochenende gegen Bad Endorf (3:6 Niederlage) konnten wir jetzt unseren ersten Sieg heimfahren. Nach einem 3:3 nach den Einzeln - wie immer war hier unsere Rosa Wanderl, dann noch die Inge Hellauer und Andrea Köhlern erfolgreich - mußten wieder einmal die Doppel die Entscheidung herbeiführen.

Inge und Andrea waren gegen sehr stark aufspielende Gegnerinnen trotz großem Kampfgeist chancenlos. Deshalb mußten Brigitte Karlstetter und Gabi Moser sowie Rosa Wanderl und Gaby Faltermeier Ihre Doppel unbedingt gewinnen. Und diese Spiele waren dann an Spannung kaum zu überbieten.

Volle Konzentration bei den Damen und großer spielerischer Kampfgeist haben letztlich dann ausgereicht, um beide Doppel im abschließenden Champions-Tie Break für uns zu entscheiden. Wir danken vor allem auch unseren vielen mitfiebernder Fans, die uns so großartig unterstützt haben.

Bei den Herren 50 war es nicht weniger spannend bei den Spielen auf der Anlage des TC Finsing. Auch hier war nach einem 3:3 nach den Einzeln die Entscheidung auf die Doppel vertagt worden. Und auch hier waren dann 2 Doppel im Champions-Tie Break zu entscheiden. Allerdings war dann das Glück mehr auf der Seite der Gegner.

Das nächste Mal wirds anders! Eure Fans sind Euch sicher und werden Euch mit aller Kraft zum Sieg anfeuern.



Damenmannschaft verliert mit 3:6

(03.06.08) Damenmannschaft verliert nach hartem Kampf gegen SV „Hofmann“ Tattenhausen.

Unsere Nummer 1 Bauer Christina hatte gegen die starke Nummer 1 des Gegners Hofmann Johanna sen. nicht den Hauch einer Chance. An Position 2,3 und 4 kämpften Westmeier Lisa, Steiert Anna und Westmeier Katharina, aber verloren dennoch ihre Spiele gegen Hofmann Barbara, Hofmann Johanna und Hofmann Gabi.

Für die einzigen Einzelpunkte sorgten Mauerkirchner Laura an Position 5, diese gewann ihr Einzel mit 6:2 6:2 gegen Daxenbichler Beate und an Nummer 6 Reisbich Renate gegen Maier Bettina, die mit 6:2 und 6:0 ihrer Gegnerin keine Chance lies.

Somit ging man mit 2:4 in die Doppel, diese wurden von Urgestein Peter Zach aufgestellt (mehr oder weniger erfolgreich), der zufällig auf der Anlage vorbeikam.

Lediglich Doppel Nummer 3 Steiert Anna und Westmeier Kathi konnten ihr Doppel mit 6:3 6:1 gewinnen.



8:1 Auftaktsieg der Herren I – Revanche geglückt

(02.06.08) Die Kolbermoorer Herrenmannschaft startet perfekt in die neue Spielzeit. Nachdem letztes Jahr lediglich das Auftaktspiel gegen Aibling verloren ging – brannten wir auf Revanche und wie der Zufall es wollte, war unser erster Gegner wieder Bad Aibling. Schnell war zu sehen, dass wir noch eine Rechnung mit dem TC Bad Aibling offen hatten und der Derbysieg dieses Jahr nur nach Kolbermoor gehen konnte. An Position Nummer 1 machte Marco Kärcher im Spiel gegen Pascal Cronauer kurzen Prozess. Unsere angeschlagene Nummer 2 Erich Hellauer gewann nach verlorenem 1. Satz (0:6) gegen Maier Andreas in 3 Sätzen. An Position 3 putzte Florian Bretz seinen Gegner „dem bayerischen Meister im Tischtennis“ Victor Bogatov mit 6:0 6:2. An 4 spielte Helmut Laux gegen Florian Niedermaier 6:0 6:4.

An den Position 5 und 6 waren Florian Lippl und Mathias Scholze ebenfalls eine Macht und somit führten wir bereits nach den Einzeln mit 6:0. Anschließend konnten wir noch 2 der 3 Doppel gewinnen.

Ebenfalls ein Sieg gelang der 2. Herrenmannschaft. Die junge Truppe um ihren Mannschaftsführer Bernd Bechtold gewann knapp mit 5:4.



Herren 30 starten mit unglücklicher 4:5-Niederlage in die neue Saison

(02.06.08) Wenn jemand vor dem Match des Kolbermoorer Herren 30-Teams beim Gastgeber Gilching von einer 23:25 Niederlage im entscheidenden Doppel im Champions-Tie-Break gesprochen hätte, dann hätte jeder wahrscheinlich an eine Inszenierung von Alfred Hitchcock gedacht. Nein, die Rede ist vom Bezirksliga-Auftaktspiel der Herren-30-Mannschaft.

Nach den Einzelsiegen von Peter Wanderl, Tom Stelzer und Marco Kärcher, und den Niederlagen von Stefan Schneider, Arnulf Müller-Delius und Harry Wettemann, mussten die Doppel beim Stand von 3:3 die Entscheidung bringen. Klar und deutlich haben sich Arnulf Müller-Delius und Marco Kärcher im Einser-Doppel durchgesetzt. Hauchdünn ging das Dreier-Doppel von Peter Wanderl und Toni Kerscher im Champions-Tie-Break mit 7:10 verloren.

Beim Stand von 4:4 musste also das Zweier-Doppel zwischen Sieg und Niederlage entscheiden. Dabei haben es Stefan Schneider und Tom Stelzer auch in den Champions-Tie-Break geschafft.

Nach einem wahren Matchball-Festival von unglaublichen 12 vergebenen Matchbällen und aufopferungsvollem und nervenaufreibendem Kampf der beiden Kolbermoorer, konnte das Gilchinger Doppel seinen zweiten Matchball zum 5:4-Sieg verwandeln. Manchmal gibt es eben doch Spieltage an denen ein Unentschieden vielleicht doch gerechter wäre?!



Gelungener Saisonstart in eine sonnige Tennissaison

(28.04.08) Nach zweimaliger witterungsbedingter Verlegung sind wir mit großer Resonanz Ende April bei strahlendem Sonnenschein in die Tennissaison 2008 gestartet. Unter dem Motto "Spiel & Spaß" wurden verschiedene Doppel mit unterschiedlichen Partnern – die jeweils zugelost wurden – ausgetragen. Die Spiellaune eines jeden einzelnen war nahezu unbegrenzt.

Wieder einmal hat dieser Spielmodus großen Anklang gefunden, da jeder mit jedem in allen Alters- und Leistungsklassen Tennis spielen kann. In der wohlverdienten Spielpause wurden die fleißigen Tennisspieler und treuen Fans mit selbstgebackenen köstlichen Kuchen unserer TCK-Damen versorgt. Vielen Dank an der Stelle an alle Kuchenbäckerinnen, denn ohne deren ständigem Einsatz würde ein ganz wertvoller Teil, nämlich unsere Geselligkeit, im Verein leiden.

Der freiwillige Erlös daraus kommt erneut der Deutschen Kinderkrebshilfe zugute, mit der wir seit vielen Jahren eine Förderpartnerschaft pflegt.



Änderung in der technischen Leitung

(28.04.08) Aus persönlichen Gründen ist Berni Eylert im gegenseitigen Einvernehmen mit dem Vorstand mit sofortiger Wirkung als technischer Leiter zurückgetreten. Wir bedanken uns für die vielen Jahre seines Engagements im Verein.

Für die nahtlose Nachfolge hat sich Adi Forchhammer – bis zu den Neuwahlen im Frühjahr 2009 – bereit erklärt, diese umfangreiche Aufgabe eigenverantwortlich zu übernehmen. Seine spontane und geradezu selbstverständliche Unter-stützung ist einfach großartig. Wir hoffen, dass ihm wie bisher auch der ein oder andere aus dem Tennisclub hilfreich zur Seite steht für die Pflege unserer schönen Tennisanlage.

Ganz herzlichen Dank an Adi und seine Familie!

Die gesamte TCK-Vorstandschaft!





Auf geht`s in die Tennis-Freiluftsaison 2008

Unser technischer Leiter Berni Eylert und Adi Forchhammer sind zusammen mit Ihren fleißigen Helfern eifrig dabei, unsere Tennisplätze spielbereit zu machen. Leider hat uns die ungünstige Witterung der letzten Wochen etwas zurückgeworfen, sodass wir die Saisoneröffnung nicht
wie geplant am Samstag, den 12.04.2008, sondern erst am Samstag,
den 19.04.2008 (Bei schlechtem Wetter am 20.04.08) – Beginn:13:00 Uhr - durchführen können.

Unter dem Motto „Spiel & Spaß“ starten wir mit einem „Prossecco-Empfang“ und anschließenden zeitlich begrenzten Doppeln. Durch den bewährten Zulosungs-Modus besteht die Möglichkeit, mit vielen verschiedenen Partnern zu spielen. Zur Stärkung hoffen wir wieder auf selbstgebackene Kuchen unserer fleißigen Tennisdamen für die Kaffee-Pause.

Sicher freuen Sie sich schon alle auf eine sonnige und erfolgreiche Tennissaison 2008. Wir wünschen Ihnen einen guten Start und freuen uns, Sie zur Saisoneröffnung am 19. April begrüßen zu können.

Ihre TCK-Vorstandschaft