Logo Tennisclub Kolbermoor

Archiv

Alle News aus den vergangenen Jahren






Hier die News aus dem Jahr 2007

Weihnachtsfeier am 07.12.2007





(10.12.07) Zur 34.Weihnachtsfeier des TCK begrüßte unser 1.Vorsitzende Maximilian Prugger die Clubmitglieder – unter Ihnen das älteste Mitglied Dr. Magnus Bucher -, im gut gefüllten Saal des Kolbermoorer Stadlerbräu. Im Verlauf seiner Ansprache würdigte der Vorsitzende die Leistungen der Damen und Herren im Ausschuss und einer Vielzahl von weiteren Mitgliedern, die das ganze Jahr über ebenfalls wertvolle Beiträge leisten. Besonders erfreut stellte er weiter fest, dass ungebrochen ein starker Zusammenhalt unter den Mitgliedern besteht. Dies verband er mit der Bitte unter dem Motto „Nur miteinander sind wir stark“ auch für die Zukunft aufrecht zu erhalten.



Die sechs Geschwister Baumgartner gestalteten mit ihren Geigen, Hackbrett, Zither und Bassgeige einen wunderschönen adventlich-weihnachtlichen Rahmen. Sigi Sperber und Gabi Moser trugen mit viel Beifall humorvolle Weihnachtsgeschichten vor. Höhepunkt des Abends war – wie immer – der Besuch des Nikolaus mit seinem strengen Knecht, dem Krampus. Ganz still wurde es im Saal, denn kaum einer versteht es besser, als Peter Zach als Nikolaus das Clubleben des zurückliegendes Jahres auf besondere Art zu schildern. Auch Wolfram Koletzko erfüllt die Rolle als strenger Krampus perfekt.





Saison-Finale 2007

(16.10.07) Bei strahlendem Sonnenschein und noch recht warmen Temperaturen konnten wir unsere tolle Saison schön ausklingen lassen. 37 unverdrossene und fleißige Tennisspieler/Innen nutzten die Gelegenheit, bei lustigen Mixed mit verschiedenen Tennispartnern den ein oder anderen "Sieg heimzufahren" und die stressfreien Spiele ausgelassen zu genießen.

Dank der vielen Kuchen, deren Spendern unser ganzer Dank gilt, wurde auch die Pause zu einem kulinarischen Höhepunkt.

Abends wurde der offizielle Saisonausklang in gewohnter Manier im Clubhaus mit sehr guter Beteiligung weiter gefeiert.

Herzlichen Dank an alle Mitglieder, die während der gesamten Saison sowohl bei den kleinen als auch bei den größeren Turnieren bis hin zur Clubmeisterschaft fleißig mitgespielt haben. Nur so haben wir auch eine Chance, unser tolles Clubleben gemeinsam hochzuhalten und freuen uns schon jetzt auf einen tollen Tennisbetrieb mit Euch allen in 2008!

Die Plätze werden je nach Witterung in den nächsten Wochen sukzessive winterfest gemacht. Wir bitten um Euer Verständnis.



3. Golf-Tennis-Turnier

(25.09.07) Bei traumhaftem Wetter konnten wir auch dieses Jahr wieder unser Traditionsturnier Golf-Tennis mit guter Beteiligung austragen.













Die Paarungen wurden gelost und hatten offensichtlich viel Spaß bei dem Texas-Scramble, der auch den Beginnern im Golf die Möglichkeit gab, die Punktewertung über die gesamte Runde positiv zu beeinflussen.

Das Tennis hat dann wieder bei allen viel Energie und Kraft gefordert bei den vielen Spielen, die auszutragen waren.













Aber alle haben es anscheinend trotzdem genossen, sich bei tollem Wetter über mehrere Stunden zum Teil hart umkämpfte Spiele zu liefern. Danke für Euren phantastischen Einsatz!













Den Abend haben wir dann wie gewohnt mit einer schönen Siegerehrung und viel Gaudi mit spaßigen Liedern zur "Golfkarriere" ausklingen lassen und gedanklich auch schon an der Ausrichtung des nächsten Golf-Tennis-Turnieres gearbeitet.









Vielen Dank auch an die Spender des "guten Schlückchens" und des Kuchens.


Nur für Insider



Gelungenes Mixed-Turnier beim Tennisclub Kolbermoor

(03.09.07) Zwischenzeitlich gehört das Mixed-Turnier zum festen Programm des TCK.













Besonderes nach den Turnierspielen des Bayerischen Tennisverbandes und den Vereinsmeisterschaften ist diese Turnierform eine ideale Gelegenheit, dass die Damen und Herren aller Alters- und Leistungsklassen zusammen spielen können.









Wie sehr Tennis als Familiensport geeignet ist, zeigte dieses Mixid-Turnier am Samstag/25.08.2007, das überwiegend aus Ehepaaren bestand. Bei strahlendem Sonnenschein wurde über 5 Stunden engagierter Tennissport geboten. Dass die TCK-Damen nicht nur Tennis spielen sondern auch feine Kuchen backen können, wurde in der wohlverdienten Pause deutlich. Die freiwilligen Spenden der Teilnehmer für jedes Stück Kuchen kommen je zur Hälfte der Deutschen Kinderkrebshilfe und dem TCK-Nachwuchs zu Gute.



Sommercamp 2007

(11.08.07) Wie jedes Jahr haben auch heuer wieder viele tennisbegeisterte Kinder die Chance genutzt, im Sommercamp des TCK auf spielerische Weise in den Sport "hinein zu schnuppern".













Insgesamt 17 Kinder im Alter zwischen 6 und 11 Jahren konnten mit Ausnahme von einem Regentag über eine Woche verteilt jeden Tag 2 Stunden mit unseren Trainern Erich Hellauer jun. und Mathias Scholze in speziell nach Leistungsstufen zusammengestellten Gruppen üben und hatten auch sichtlich Spaß dabei.







Als krönender Abschluß wurden dann in einem kleinen Turnier die Sieger der Woche ermittelt. Für die ersten drei gab es Pokale und selbstverständlich auch für alle anderen Kinder schöne Sachpreise. Wir hoffen natürlich, daß die Kinder am Tennis viel Freude entwickeln konnten und vielleicht schon bald regelmäßig im Verein trainieren.







Für nächstes Jahr ist eine dritte Gruppe geplant, um auch Kinder ab 10 Jahren ihrer Leistungsgruppe entsprechend betreuen zu können.



Überragende Beteiligung bei den Tennisvereinsmeisterschaften
des TCK mit Sommerfest

(03.08.07) Wie in jedem Jahr startete der TCK nach den Verbandsspielen des Bayerischen Tennisverbandes seine Vereinsmeisterschaften. Über den Zeitraum von 14 Tagen erstreckten sich die Vorrunden-, Viertelfinal- und Halbfinal-Spiele bis hin zu den Final-Matches. Gespielt wurde
in allen Alterklassen und Disziplinen wie Einzel, Doppel und Mixed.



Auch in diesem Jahr war die Resonanz mit 128 Teilnehmern, davon 30 Kinder- und Jugendlichen wieder sehr groß. Mit Spannung wurde zu Beginn der Meisterschaften vor allem die Auslosung der einzelnen Paarungen erwartet. Im Turnierverlauf waren viele heiß umkämpfte und ausgesprochen faire Begegnungen zu sehen.













Am Samstag, den 28.07.2007 wurden dann über den Tag verteilt die Endspiele ausgetragen. Auch in diesem Jahr setzte sich Hans Stadler gegen Erich Hellauer jun. durch und wurde Vereinsmeister in der allg. Herrenklasse. Bei den Herren 40 siegte der konditionsstarke Adi Forchhammer gegen Berni Eylert. In der Herrenklasse 50 behielt der Routinier Peter Zach die Oberhand uns siegte gegen Maximilian Prugger.











Bei den Herren 60 bezwang Franz Schiffelholz Günther Zwerenz. Bei der allg. Damenklasse standen sich zwei erfahrene Turnierspielerinnen gegenüber. Dabei konnte sich Inge Hellauer gegen Rosa Wanderl durchsetzen und wurde Vereinsmeisterin. Auch im Damendoppel war Inge Hellauer mit Andrea Köhler gegen Rosa Wanderl/Gaby Faltermeier erfolgreich. Das Herrendoppel der allg. Klasse gewann Erich Hellauer jun./Hans Stadler klar gegen Florian Hellauer/Bernd Bechthold. Im Herrendoppel der Klasse 40/50 erreichten Andi Weiß/Manfred Meier gegen Maximilian Prugger/Wolfgang Sosna den Titel. Beim Herrendoppel der Klasse 60 waren Fritz Kinateder/Gerd Pitschka gegen Horst Weidner/Franz Schiffelholz erfolgreich.















In der Klasse Mixed kam es zu einer „familiären“ Begegnung zwischen Erich Hellauer jun. mit seiner Freundin Karin Schübel gegen seine Eltern Erich Hellauer sen./Inge Hellauer. Letztlich setzten sich die „Junior`s“ im 3.Satz durch und wurden Vereinsmeister.















Sehenswerten Tennissport boten auch die Kinder- und Jugendlichen des TCK. Bei den Junioren siegte Sebastian Mauritz gegen Sebastian Bernhardt. In der Juniorinnen-Klasse schaffte Tina Bauer gegen Anna Steiert den Sieg. Im Juniorinnendoppel war Tina Bauer mit Anna Steiert gegen Lisa Westmeier/Laura Mauerkirchner ebenfalls erfolgreich. In der Knabenklasse zeigte Andi Dax sein Können und siegte gegen Martin Halmanseger.















Auch im Jugenddoppel dominierte Matthias Dax mit seinem Partner Sebastian Mauritz gegen Sebastian Bernhardt/Andi Kustermann und erreichten den Vereinsmeistertitel.

Eine ausgesprochen schöne Tradition hat der TCK auch in diesem Jahr fortgesetzt: Die jüngsten Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft wurden mit einem schönen Pokal geehrt.

















Der 1.Vorsitzende des TCK – Maximilian Prugger - war voll des Lobes über diesen sportlichen und geselligen Höhepunkt des Jahres. In seiner Begrüßungsansprache zum anschließenden Sommerfest gab er dieser Meisterschaft humorvoll die Überschrift „Klein Wimbledon in Kolbermoor“ und bedankte sich bei den Teilnehmern für die fair ausgetragenen sportlichen Wettkämpfe.

















Herren I: Gelungener Saisonabschluss

(14.07.07) Mit einem 9-0 Heimsieg gegen den ATSV Kirchseeon schließt die 1. Herrenmannschaft die Spielzeit 2007 ab.

Nach dem krankheitsbedingten Ausfall unsere Nummer 2 Florian Lippl und dem Ausfall des Stammspielers Mathias Scholze, konnten wir in folgender Besetzung – Hellauer, Laux, Scherbel, Bechtold, Schied und Müller alle Einzel und Doppel für uns entscheiden.

Somit konnten wir nach leichten Anfangsschwierigkeiten und einer Niederlage (Ausrutscher) am 1. Spieltag alle 6 weiteren Spiele erfolgreich gestalten und uns den 2. Tabellenplatz in einer sehr spannenden BK3 erkämpfen.

Trotz gleicher Tabellenpunkte mussten wir uns dem TC Sauerlach wegen der schlechteren Matchpunkt-Statistik knapp geschlagen geben, obwohl wir den direkten Vergleich mit Sauerlach an der Hermann-Löns-Str. 25 mit 5-4 für uns entscheiden konnten.

Auch unsere Heimserie (letzte Heimniederlage am 27.06.2004) bleibt wieder ein Jahr länger bestehen und ist auch diese Saison nicht gerissen.



Herren 65

(14.07.07) Am Freitag, den 06.07.07 fand das letzte Spiel unserer Herr 65-iger-Mannschaft bei uns in Kolbermoor statt. Bis dahin hatten sie alle Spiele gewonnen und zum Aufstieg in die Bezirksliga fehlte nur noch 1 Punkt. Somit konnte die Mannschaft relativ zuversichtlich in die Spiele gehen.

Aber die Gegner aus Gendorf-Burgkirchen wehrten sich immens, so dass es nach den Einzeln 2:2 unentschieden stand.


So mussten unsere Jungs bei den Doppeln ihre ganze Spielerfahrung und Raffinesse auspacken und mit lautstarker Unterstützung der Fans, einschließlich der gesamten Vereinsführung, konnten Sie das Spiel mit 4:2 nach Hause bringen. Natürlich wurde dies anschließend gebührlich bei Sekt , Kaffee und Kuchen gefeiert.

Trotz Euphorie über die Leistung der Mannschaft bemerkte der Mannschaftsführer Walter Karlstetter, dass für die nächste Saison aber dringend „Nachwuchs“ erforderlich sei.

Viel Glück allen Spielern für das nächste Jahr!



Herzlichen Glückwunsch an unsere Damen 40 zum Aufstieg in die Bezirksklasse 2

(12.07.07) Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind die Damen 40 ungeschlagen mit 12:0 Punkten in die Bezirksklasse 2 aufgestiegen. Für die Mannschaftsführerin Inge Hellauer dürfte dies bestimmt auch ein besonderes Geschenk zu Ihrem 50.Geburtstag sein. Der TCK ist auf seine „Mädl`s“ sehr stolz, da sie gutes Tennis zeigen, zuverlässig sind, einen tollen Zusammenhalt demonstrieren und damit auch Vorbild für alle sind.


Nicht auf dem Bilde sind unsere weiteren Mannschaftsspielerinnen Silvia Hittmann, Christa Henning, Petra Strobl, Trude Kallweit, Christa Schübel und Ursel Schmid, die zum Teil auch ihre ersten Einsätze in der Mannschaft hatten.

Vielen Dank für Euren großen Einsatz im Sinne der Mannschaft.



Herren 30-Team: Klassenerhalt so gut wie gesichert

(02.07.07) Im vorletzten Heimspiel des Herren 30-Teams empfingen die Kolbermoorer den Tabellenzweiten aus Neubiberg/Ottobrunn. Nach den Einzeln stand es durch die Siege von Stefan Schneider, Arnulf Müller-Delius und Peter Wanderl 3:3.

Wie so oft in dieser Saison mussten wieder einmal die Doppel die Entscheidung herbeiführen. Nachdem die Münchner Vorstädter verletzungsbedingt das Einser-Doppel aufgeben mussten, und Marco Kärcher zusammen Toni Kerscher im Zweier-Doppel unterlagen, setzten sich Stefan Schneider und Tom Stelzer im entscheidenden dritten Doppel souverän in zwei Sätzen, zum 5:4-Endstand durch. Damit dürfte, aufgrund von drei Siegen und des sehr guten Matchpunktverhältnisses der Klassenerhalt so gut wie besiegelt sein.

Am kommenden Samstag gehts im letzten Heimspiel der Saison gegen den jetzt schon feststehenden Absteiger aus Heimstetten.



Klares 6:3 gegen den Tabellenführer Dürnbach

(02.07.07) Die 1. Herrenmannschaft spielte in folgender Besetzung: Kärcher, Hellauer, Lippl, Laux, Scherbel, Scholze !!!

Für die Punkte im Einzel sorgten Hellauer, Laux, Scherbel, Scholze.So konnten wir entspannt mit einer 4:2-Führung in die Doppel gehen.

Für die weiteren Punkte sorgten Kärcher/Hellauer im 1er Doppel und Laux/Scherbel im 3er Doppel.

Nun schließen wir nächsten Sonntag die Saison mit einem Heimspiel gegen ATSV Kirchseeon ab.



Damen 40 sind dem Aufstieg ganz nahe gerückt

(02.07.07) An unserem vorletzten Spieltag hatten wir die Mannschaft des TC Neuhaus zu Gast. Die Absteiger aus dem letzten Jahr waren aufgrund der Punktegleichheit unsere stärksten Gegner. Mit einem 6:3 Sieg waren wir auch dieses Mal nicht zu stoppen und setzten unsere ungebrochene Siegesserie weiter fort. Herauszuheben war auch jetzt wieder unsere Rosa Wanderl, die ihre 15-Jahre jüngere Gegnerin in Schach halten konnte und uns allen gezeigt hat, was mit Routine und eisernem Willen alles zu erreichen ist. Nach einem 4:2 Vorsprung aus den Einzeln war also nur noch ein Doppel zu gewinnen und die sind in dieser Saison unsere große Stärke geworden. Den Sieg haben dann Brigitte Karlstetter und Andrea Köhler perfekt gemacht, so dass Rosa Wanderl und Gaby Faltermeier locker aufspielen konnten und auch das 2.Doppel nach Hause gefahren haben. Im 3.Doppel sind dann Inge Hellauer und Irene Schiffelholz auf zwei starke Gegnerinnen getroffen und haben den letzten möglichen Punkt der anderen Mannschaft überlassen müssen.

Jetzt werden wir nächsten Samstag in Kichseeon noch mal alle Energien bündeln und vielleicht sogar mit einer 12:0 Bilanz die Saison abschließen. Sollte uns das gelingen, so wäre der Aufstieg perfekt!

Allen Spielern und vor allem unseren treuen Fans schon mal an der Stelle ganz herzlichen Dank für die große Unterstützung!



Herren 50 I im Abstiegskampf mit 5:4 erfolgreich

(02.07.07) Auf der TCK-Anlage hatten die Herren 50 I den Tabellenletzten aus Marktl zu Gast. Für unsere Herren musste ein Sieg eingefahren werden, um dem Abstieg zu entrinnen.

Und für die Gäste aus Marktl ging es um einen so wichtigen Achtungserfolg.

Nachdem Erich Hellauer, Maximilian Prugger und Dieter Wammetsberger ihre Einzel-matches gewannen und 3 Matches verloren gingen, stand es nach den Einzel 3:3.

Nun war es – wie so oft – entscheidend, dass mindestens 2 Doppel-Matches gewonnen werden mussten. Das 2er TCK-Doppel mit Hellauer/Sosna wurde klar und souverän gewonnen. Das 3er TCK-Doppel Partsch/Prugger hat Pech, da sich Peter Partsch bereits bei Spielbeginn eine schmerzhafte Zerrung zuzog. Obwohl Peter tapfer weiterspielte, musste dieser Matchpunkt an die Gäste abgegeben werden. Nun hingen Sieg oder Niederlage am 1er TCK-Doppel Zach/Wammetsberger.

Die Spannung war kaum zu überbieten, zumal der der 1. Satz klar mit 1:6 verloren ging. Mit einer tollen Energieleistung - gepaart aus Routine und Courage – sowie mit großer Unterstützung der anfeuernden Fan`s wurde der 2.Satz mit 6:1 und der anschließende Campions-Tiebreak mit 10:1 klar gewonnen. Damit stand der 5:4 Sieg fest.

Wir danken allen Spielern für Ihren großen kämpferischen Einsatz und gratulieren zu dem wirklich hoch verdienten Sieg!



Abstieg Junioren I - Enttäuschende Saison endet mit Abstieg

(02.07.07) Nach drei 0:6-Niederlagen in Folge haben sich die Junioren I, die höchste Jugendmannschaft 2007, glanzlos aus der Bezirksklasse 1 verabschiedet und ihr Saisonziel, den Klassenerhalt, deutlich verfehlt.

Die oftmals unterlegenen und vom Pech verfolgten Junioren konnten an den letzten 3 Spieltagen kein Match mehr gewinnen und verloren gegen die beiden Erstplatzierten, TuS Traunreut und TV Kraiburg, sowie gegen Mitabstiegskandidat TSV Neumarkt St.Veit jeweils mit 0:6.

Ohne den seit dem 5. Spieltag verletzten Mannschaftsführer Matthias Dax, sowie ohne Matthias Otto, reisten die Kolbermoorer am letzten Spieltag zum Entscheidungsspiel gegen TSV Neumarkt St.Veit, wo ein Sieg Pflicht war um die Klasse zu halten. Doch S. Mauritz (1) verlor mit 3:6, 6:4, 0:6 und auch S. Bernhardt unterlag knapp mit 6:7, 6:7. Auch die neu ins Team gerückten Andi Dax und Michi Forchhammer konnten nicht punkten und unterlagen mit 4:6, 2:6 sowie mit 4:6, 6:2, 3:6. Somit war der Abstieg schon nach den Einzeln besiegelt.

Alles in allem war es eine unglückliche Saison, in der man viele Chancen ausließ und mit nur zwei Unentschieden und ohne einen einzigen Sieg kann man nicht in der Bezirksklasse 1 bestehen.

In der nächsten Saison werden die Kolbermoorer Junioren dann in der Bezirksklasse 2 um den Aufstieg kämpfen und bestimmt auch wieder siegen, was 2007 nicht der Fall gewesen ist.



Sieg und Niederlage für die Herren 30

(26.06.07) Am vergangenen Samstag trat das Herren-30-Team zum Nachholspiel beim SV Pang an.

Bei dem Lokalderby sorgten Marco Kärcher, Arnulf Müller-Delius und Peter Wanderl für die 3 Punkte nach den Einzeln.

Nach den verbleibenden Doppeln konnten die Kolbermoorer ihre Doppelstärke wieder demonstrieren und gingen mit einem verdienten 6:3-Sieg vom Platz.

Am Sonntag reiste das Herren-30-Team nach Baldham. In den Einzeln standen den Kolbermoorern nicht das erste Mal in dieser Saison an Position 1 und 2 zwei übermächtige Gegner gegenüber. So musste Markus Wölflick gegen die ehemalige Nummer 113 der Weltrangliste Alexander Stepanek antreten, und Marco Kärcher traf an Nummer 1 auf einen noch etwas stärkeren polnischen Gegner.

Nachdem auch noch Peter Wanderl an Nummer 6 trotz zweier Satzbälle im ersten Satz nicht gewinnen konnte, sorgten Stefan Schneider, Thomas Stelzer und Arnulf Müller-Delius für den 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln.

Leider konnten die Kolbermoorer keine Doppelkombination finden, um gegen die gegnerische Übermacht an Nummer 1 und 2 mit zwei Doppelpunkten den Gesamtsieg zu verzeichnen. Lediglich Marco Kärcher und Arnulf Müller-Delius blieben im 2-er-Doppel siegreich.

Zum dritten Mal in dieser Saison haben die Jungsenioren nun mit 4:5 verloren, und belegen in der Bezirksliga-Tabelle nun den vierten Rang.

Die letzten beiden Spiele finden nun auf heimischer Anlage gegen Neubiberg / Ottobrunn und Heimstetten statt.



7-2 Sieg gegen Lenggries

(26.06.07) Klarer Auswärtssieg der Herren I in Lenggries.

An Position 1 verlor der bisher ungeschlagene Erich Hellauer mit 6:1 und 6:4. Unsere 2 der Flo Lippl führte bereits mit 7:6 und 5:0 und verlor dennoch in 3Sätzen mit 7:6 5:7 4:6. An Position 3 spielte Helmut Laux gegen Karl Haider, der ihn letztes Jahr besiegte. Die Revanche gelang ihm aber dieses Jahr in einem harten 3-Satz Match, das er mit 6:3 4:6 und 6:2 für sich entscheiden konnte. An Position 4,5 und 6 gewannen Sebastian Scherbel, Bernd Bechtold und Mathias Scholze ziemlich locker.

Auch die Doppel konnten wir für uns entscheiden.

Es haben nun 4 Mannschaften eine 8:2 Bilanz und diese machen den Aufstieg unter sich aus. Nun geht es nächste Woche gegen den neuen Tabellenführer aus Dürnbach.



Herren 40 I mit 9:0-Sieg gegen Brannenburg

(18.06.07) Mit einem souveränen 9:0-Sieg hat sich am vergangenen Samstag das Herren 40 I-Team gegen gegen den TC Brannenburg durchgesetzt. Ohne einen Satzverlust ist das Team von Adi Forchhammer dem Saionziel Klassenerhalt, mit nunmehr zwei Siegen, einen großen Schritt näher gekommen.

Das nächste Spiel findet auswärts beim Sportbund Rosenheim statt.



Herrn 50 I spielen 2:7 beim favorisierten Absteiger Reit im Winkl

(18.06.07) Ein großer Teil der Spiele war sehr eng, wobei die Gegner hier wohl die größere Geduld aufbringen konnten in den langen Matches. Nur Peter Zach hat ebenfalls in einem 3-Satz-Match seinen Gegner bezwingen können. Auch zwei der Doppel waren keineswegs chancenlos. Trotzdem mußten wir uns letzlich mit einer klaren Niederlage aus Reit im Winkl verabschieden. Sollten wir in der nächsten Saison wieder in der gleichen Gruppe spielen, haben wir schon eine deutliche Revanche angekündigt. Anschließend hat wie immer die große Analyse aller Spiele in unserem Clubheim stattgefunden.



Damen 40 weiter im Vormarsch - 8:1 gegen die Mannschaft Tegernseer Tal

(18.06.07) Auch dieses Wochenende waren die Damen 40 nicht zu stoppen. Nach den Einzeln konnten wir bereits einen 6:0 Vorsprung sichern. Allerdings haben uns dieses Mal unsere Gegnerinnen auch nicht allzu sehr gefordert.

Gabi Moser konnte Ihren ersten Einzelsieg verbuchen in der Mannschaft und auch Trude Kallweit hat Ihren Einstand in der Mannschaft gleich mit einem Sieg im Doppel begonnen. Glückwunsch an der Stelle! Wenn uns jetzt zum Ende hin nicht das Verletzungspech einholt, haben wir noch 2 schöne Spiele vor uns.



Sieg gegen den Tabellenführer

(16.06.07) Die erste Herrenmannschaft hatte in einem ganz engen Match gegen Sauerlach mit 5:4 das bessere Ende für sich.

An Position 1 spielte M. Kärcher gegen die Sauerlacher Nummer 1 Thomas Weiss und verlor leider ziemlich klar mit 4:6 2:6. An Position 2 gewann der diese Saison im Einzel noch ungeschlagene Erich Hellauer gegen Marcel Güthlin und gewann auch diesmal mit 6:2 4:6 6:3. Unsere Nummer 3 Florian Lippl musste sich mit 6:3 2:6 2:6 geschlagen geben. An Nummer 4 gewann Helmut Laux ziemlich locker mit 6:2 6:1. Die Nummer 5 Sebastian Scherbel verlor in einem engen Match mit 4:6 5:7. An Position 6 spielte Mathias Scholze sehr konzentriert und gewann mit 5:7 6:2 6:4.

Nun mussten wir mit einem 3:3 in die Doppel gehen und die Nerven der Beteiligten waren doch ziemlich angespannt. Im 1er Doppel bezwangen Kärcher/Hellauer das starke Sauerlachergespann Weiss/Fischer mit 7:5 6:3. Auch das 2er Doppel konnten überraschend Laux/Scherbel gegen Güthlin/Bode gewinnen (6:3 6:3). Beinahe hätten wir das 3er Doppel auch noch gewinnen können doch Lippl/Scholze unterlagen Kolb/Marquez unglücklich mit 3:6 6:4 6:10.

Ein tolles Spiel und der Tennisgott war heute Kolbermoorer.



Klarer Heimsieg der Herren I gegen Egling

(10.06.07) Im heutigen Nachholspiel gewann die Kolbermoorer 1.Mannschaft ganz klar mit 9:0. In folgender Aufstellung: 1) Wanderl 2) Hellauer 3) Lippl 4) Laux 5) Scholze 6) Schied - wurden alle Einzel ziemlich locker gewonnen.

Auch die anschließenden Doppel konnten wir souverän nach Hause fahren. Es spielten: 1) Hellauer/Lippl 2) Laux/Scherbel 3) Scholze/Schied

Nun kommt es am nächsten Wochenende zum mit Spannung erwarteten Spiel des Tabellendritten TC Kolbermoor gegen den Tabellenführer TC Sauerlach.



Erster Sieg der Herren 30

Nach zwei knappen 4:5-Niederlagen der Herren 30-Mannschaft siegte des Team von Manschaftsführer Toni Kerscher im Heimspiel gegen den TC Haar erstmals in dieser Saison.

Mit einem 8:1-Sieg, man sprach auch von "8 zu Toni-Sieg", setzten sich die Kolbermoorer erfolgreich durch.

Mit diesem Sieg stehen die Kolbermoorer nach dem dritten Spieltag auf Rang 4 der Bezirksliga-Tabelle, und sind damit dem anfänglich drohenden Abstiegsgespenst erstmal entronnen.

Nach der Pfingstpause geht es zum Lokalderby zum SV Pang.



Bambini`s

Die Mädel und Jungs sind der ganze Stolz vom TC Kolbermoor. Mit großen Einsatz und viel Freude stellen sich alle den Herausforderungen in den Tennis-Matches.



Jetzt gilt es, vor allem Erfahrung zu sammeln und gemeinsam jeden einzelnen Punkt zu feiern. Die Gegner waren bisher meist schon über längere Zeit geübt im Kleinfeld-Tennis, so dass sich die großen Siege noch etwas Zeit lassen im Moment.

Liebe Bambini`s: Nicht aufgeben – wir stehen alle mit großen Stolz hinter Euch!!!



3. Sieg in Folge für die Damen 40 gegen Pang

Dieses Wochenende waren die Spiele spannender denn je. Nach einem 2:4-Rückstand nach den Einzeln haben wir fast selbst nicht mehr daran geglaubt, dass gegen die starke Panger Mannschaft noch ein Sieg herauszuholen ist.

Im Gegensatz zu vielen Spielen in den Vorjahren waren unsere taktisch gut gesetzten Doppel auch im 3.Spiel nicht zu besiegen. Die Freude war riesengroß!

Grund genug, unseren knappen 5:4-Sieg dann auch zusammen mit der erfolgreichen Herren 50 I im Clubhaus noch richtig zu feiern.



Klarer Heim-Sieg der Herren 50 I gegen Staudach

Nach zwei knappen 4:5 Niederlagen gegen Marzoll und Altötting gelang jetzt mit 6:3 gegen Staudach eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung.

Bereits nach den Einzel-Matches stand es 5:1 für die Kolbermoorer.

Mannschaftsführer Peter Zach, der wegen einer Verletzung pausieren musste, war sichtlich stolz auf seine Kameraden.



Herren II mit Sieg und Niederlage

(21.05.2007) Mit einem klaren 9:0 Sieg im Nachholspiel beim TV Obing begann am Samstag das Wochenende der Herren II.

Aufstellung: 1) Laux , 2) Bechtold, 3) Scholze, 4 )Müller, 5) Bernhardt unf 6) Eylert.

An Position 1 gewann Helmut Laux klar in 2 Sätzen gegen die verletzte Obinger Nummer 1. An Position 2 spielte Bernd Bechtold und lieferte sich ein hartes 3 Satz Match, welches er mit 6:4 4:6 6:0 für sich entscheiden konnte. Die Nummer 3 Mathias Scholze gewann ebenfalls locker in 2 Sätzen. Der Mannschaftsführer von Kolbermoor II Max Müller, sowie der Jungspund Tobi Bernhardt und Hausmeister Berni Eylert erhöhten schließlich auf 6:0. Ausserdem konnten wir alle Doppel für uns entscheiden.

Am Sonntag lief es dann aber nicht wie gewünscht und die 2. Herrenmannschaft unterlag SV DJK Heufeld klar mit 8:1.

Man spielte in folgender Besetzung: 1) Jakob, 2) Müller, 3) Hellauer Flo, 4) Stotko, 5) Lidschreiber und 6) Forchhammer Michi

Den Ehrenpunkt holte Mannschaftsführer Max Müller.

Es wird wohl noch ein hartes Stück Arbeit die Kreisklasse 1 zu halten für die Mannen um Captain Müller.



Herren I mit 9:0 in Neuhaus

(21.05.2007)Die 1. Kolbermoorer Herrenmannschaft gewinnt ihr Auswärtsspiel in Neuhaus souverän mit 9:0.

Kolbermoor spielte in folgender Aufstellung: 1) Hellauer, 2) Lippl, 3) Laux, 4) Scherbel, 5) Bechtold, 6) Scholze.

Das nächste Spiel der Herren I ist das ganz schwere Heimspiel gegen Tabellenführer TC Sauerlach.

Hier hoffen wir auf Verstärkung aus unserer Herren 30- Mannschaft.



6:0-Derbysieg für Kolbermoor

(15. Mai 2007) Am vergangenen Samstag konnten die Junioren 2 einen 6:0 Sieg gegen die 2. Mannschaft des TSV 1860 Rosenheim feiern. Diesmal war Thomas Kustermann nicht aufgestellt, für ihn spielte Michael Forchhammer auf der 4. Auf der 3 spielte der neu ins Team gekommene Andi Dax. Auch Domi Fischbacher spielte nicht wie gewohnt auf der 1 sondern auf der 2, auf der 1 diesmal neu dabei: Thomas Bergmaier.

Forchhammer lies seinem Gegner keine Chance und verpasste ihm klar und deutlich eine „ Brille“ (6:0; 6:0). Fischbacher und Dax hatten beide einen furiosen Beginn hatten aber in der mitte kleine Durchhänger, konnten „ das Ding aber souverän nach Hause schaukeln“ ( Fischbacher 6:2; 5: 7; 6:2 , Dax 6:1 ; 7:5). Tom Bergmaier überraschte alle, da er sehr großen Ehrgeiz zeigte und ein gutes Spiel bestritt (Zitat: „Ich kann schon laufen wenn ich will“). Er siegte sehr verdient mit 6:4; 6:3.

Das 2er – Doppel wurde für Michi Forchhammer und Andi Dax zum Trainingsspiel, sie fegten die 60er mit 6:1 ; 6:1 vom Platz. Im 1er –Doppel gab es zu anfang einen Wechsel: Für Bergmaier kam der Doppelpartner von Fischbacher, Andreas Kustermann ins Spiel. Das bereits Top aufeinander eingestellte Duo machte mit einem 6:3 ; 6:4 den verdienten 6:0 Sieg des Tcks perfekt. Dass dieser ausgerechnet gegen die 60er gelang macht die Freude vielleicht sogar noch ein bisschen größer.

Am kommenden Samstag sind die 2er Junioren bei Rottach-Eggern zu Gast, bei einem Sieg kann man dieses Jahr noch vom Aufstieg hoffen.



Unverdiente Auftaktniederlage für die Junioren 2

(15. Mai 2007) Die Saison 2007 begann für unsere 2er Junioren mit einer bitteren Niederlage beim Aufstiegsaspiranten TC Aschau.

Unsere Nr. 1 , Dominik Fischbacher konnte trotz guter Tagesform gegen die Aschauer Nr. 1, einer der stärksten Spieler der Liga nur Gegenwehr leisten, hatte aber nie eine Aussicht auf den Sieg, sondern verlor mit 1:6, 0:6. Die Nr.3, Michael Forchhammer dagegen sicherte Kolbermoor in einem 2- Stündigen Match den Ehrenpunkt gegen einen ebenfalls gut agierenden Aschauer (3:6; 6:1; 6:3).

Richtig Bitter wurde es für unsere Nr. 2 , Andreas Kustermann, und unsere Nr. 4 , Thomas Kustermann. Beide fanden nicht ins Spiel , und Andi verlor gegen einen um Meilen schlechteren Gegner mit 4:6 ;2:6. Seinem Bruder Tommi war beim Einspielen seine Saite gerissen und er konnte mit keinem der Ersatzschläger in den Spielrhythmus finden und verlor so mit 3:6 ; 2:6.

Im 1er – Doppel konnten Domi und Michi kurzzeitig noch beweisen, dass man in Kolbermoor guten Tennis Spielen kann, aber für einen Sieg reichte es nicht (4:6 ; 3:6). Besonders ärgerlich war das 2 er – Doppel, welches die „ Kustermänner“ im Super- tie-break verloren (6:2; 4:6; 10:8). Allerdings wurde Kolbermoor hier Spielentscheidend vom Platzwart, der zugleich als Oberschiedsrichter fungierte, stark benachteiligt “benachteiligt“.

Am nächsten Sa wird das Tennisstadion Kolbermoor beben ,denn dann ist 1860 Rosenheim zum Derby zu Gast.



Erster Spielgewinn bei den Junioren

(15. Mai 2007) Die Einzelspiele konnten alle bis auf die verletzte Laura Mauerkirchner für sich entscheiden (Ziegler Carolin 6:2; 6:0, Steiert Anna 6:1; 6:0, Bauer Tina 1:6; 6:1, 6:1, Mauerkirchner Laura 2:6, 4:6).

Anna und Tina meisterten das 1er – Doppel souverän (6.2; 6:1), Caro und die als Ersatzspielerin gekommene Lena Rosner mussten sich jedoch leider knapp geschlagen geben (2:6; 6:7).

Das Motto des dritten Spieltages : links, rechts, vor , zurück, das macht Spaß, das bringt Glück.



7:2 Niederlage der Herren I im Kurpark

(15. Mai 2007) Herren I verlieren ihr Auftaktmatch gegen den TC Bad Aibling II viel zu klar mit 7:2.

In der folgenden Aufstellung: Erich Hellauer, Florian Lippl, Helmut Laux, Sebi Scherbel, Mathias Scholze und Martin Schied.

Lediglich Erich Hellauer gegen Flo Hamberger an Position 1 und Martin Schied in einem 3-Satz-Krimi an Position 6 konnten ihre Spiele erfolgreich gestalten.

Trotz dieser Auftaktpleite sollte der Klassenerhalt realisierbar sein.



Denkbar knappe 4:5-Niederlage der Herren 30

(14. Mai 2007) Auch beim zweiten Saisonauftritt der Herren 30 musste sich das Herren 30-Team beim Auswärtsspiel gegen den TC Tutzing mit 4:5 geschlagen geben.

Nach den Einzeln konnten Stefan Schneider, Peter Wanderl und Arnulf Müller-Delius mit ihren Siegen drei Punkte zum 3:3-Zwischenstand erkämpfen. Marco Kärcher, Markus Wölflick und Toni Kerscher mussten ihren Gegenern am Ende ihrer Matches zu deren Sieg gratulieren.

Nun mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Im 1-er-Doppel konnten Arnulf Müller-Delius und Markus Wölflick wenig ausrichten und verloren mit 2:6 und 3:6. Im 3-er-Doppel setzten sich Stefan Schneider und Peter Wanderl souverän durch. Beim Stand von 4:4 kam nun alles auf das 2-er-Doppel von Marco Kärcher und Toni Kerscher an. Nach einem an Spannung kaum zu überbietenden Match musste in dieser Begegnung der Champions- Tie-Break im dritten Satz die Entscheidung bringen. Beim Stand von 9:7 hatten die Kolbermoorer sogar zwei Matchbälle, die aber nicht verwertet werden konnten. Am Schluss verlor das Kolbermoorer Doppel den Tie-Break mit 9:11 und die 4:5-Niederlage war somit besiegelt.

Mit nunmehr zwei 4:5-Niederlagen geht am kommenden Samstag beim Heimspiel der Herren 30 der Abstiegskampf gegen das Team aus Haar los.



Weiterer Punktgewinn im Abstiegskampf der Junioren I

(12. Mai 2007) - Nach einem überraschenden 3:3 letzte Woche beim TC Bad Reichenhall (vergangene Saison mussten die Kolbermoorer dort eine 0:6-Niederlage einstecken!), konnten die Junioren I heute gegen Tabellenschlusslicht SV Hirten auch „nur“ ein 3:3 erreichen.

Gegen die unerwartet stark beginnenden Gäste musste Sebastian Bernhardt (2) mit einem 0:6, 1:6 seine erste Saisonniederlage hinnehmen und auch der an Position 4 spielende Matthias Otto unterlag mit 3:6 und 3:6.

So lastete ein enormer Druck auf den beiden anderen Einzelspielern, Sebastian Mauritz (1) und Matthias Dax (3), die nun gewinnen mussten. Wie gewohnt siegte unsere ungeschlagene Nummer 1 klar mit 6:1, 6:3. Auch Matthias Dax gelang mit einem 6:0, 6:0 ein wichtiger Sieg, der zum 2:2 nach Einzeln führte.

Da man wusste, dass das 1er Doppel der Gäste sehr stark spielt, setzte man - wie letzte Woche schon - auf ein starkes 2er Doppel mit S. Bernhardt und M. Dax. Wie befürchtet unterlag das 1er Doppel des TCK mit 1:6 und 0:6.

Im 2. Doppel behielten Sebastian Bernhardt und Matthias Dax die Oberhand und feierten am Schluss einen ungefährdeten 6:3, 6:0 Sieg und sicherten damit zum zweiten Mal in der Saison das Unentschieden.

Fazit: Immerhin ein Punkt - und am Ende zählt jeder!



8 : 1 Sieg gegen Schechen - Genialer Saison-Start der Damen 40

(07. Mai 2007) Nachdem wir die vergangene Saison nicht gerade verwöhnt waren mit guten Ergebnissen und auch noch den Abstieg in Kauf nehmen mußten, war dieser Start für uns alle eine rießen Motivation.

Mit großem Kämpferherz und dem Willen, alles aus sich herauszuholen, gingen alle Damen in die Spiele. Nach den Einzeln stand es bereits 5:1 für uns. Die Doppel gaben wir dann nicht mehr aus den Händen, obwohl es Gabi Moser und Irene Schiffelholz im 2.Satz nochmal spannend gemacht haben.

Vielen Dank auch an die vielen Fans, die uns bei dem 1.Spiel in Schechen so toll unterstützt haben. Überglücklich wurde dann im eigenen Clubhaus dieser tolle Saisoneinstand bei Prosecco noch gebührend gefeiert.



Knappe 4:5-Niederlage der Herren 30 in Burghausen

(07. Mai 2007) Mit einer 4:5-Niederlage in Burghausen ist das Herren-30-Team in die neue Saison gestartet.

Trotz der Neuverpflichtung und damit großen Verstärkung durch Marco Kärcher, konnte das Bezirksligateam aus Kolbermoor einen 2:4-Rückstand nach den Einzeln gegen die stark aufgestellten Burghauser nicht vermeiden. Die gegnerische Mannschaft war durch Mitterhofer und Remböck an den Positionen 1 und 2 nicht zu schlagen, wonach sich lediglich Stefan Schneider an Position 3 und Peter Wanderl an Nummer 6 in ihren Einzeln durchsetzen konnten.

In den Doppeln hatten die beiden Burghauser Spitzenspieler kein Problem den entscheidenden fünften Punkt zu sichern. In den anderen Doppeln setzten sich Marco Kärcher mit Toni Kerscher und Stefan Schneider mit Peter Wanderl jeweils im dritten Satz durch.



Jetzt wird es hart für die Junioren I

(04. Mai 2007) Bittere 2-4 Auftaktniederlage der Junioren I am 1.Spieltag gegen den TSV 1880 Wasserburg.

Ein klarer 6:0, 6:2 Sieg nach einem tollen Match gelang unserer Nr.1 Sebastian Mauritz. Auch der angeschlagene MotoGP Sturzpilot Sebastian Bernhardt kämpfte sich trotz klarem Satzverlust (1:6), von Krämpfen geplagt zurück und siegte in den Sätzen 2 und 3 jeweils 6:2. Der amtierende deutsche Meister U12 besiegte, trotz Widerstand, unsere Nr.3 Matthias Dax mit 6:1 und 6:3. Matthias „Sams“ Otto musste sich trotz 4:2-Führung im 2. Satz mit 2:6, 4:6 geschlagen gegeben. Somit mussten nach einem 2:2 nach den Einzeln, die Doppel die Entscheidung bringen.



Trotz großartiger Stimmung im Hexenkessel des TCK wurden beide Doppel abgegeben. Sebastian Mauritz und Matthias Dax unterlagen im 1er-Doppel mit 3:6 und 1:6 und auch Sebastian Bernhardt und Matthias „Sams“ Otto verloren mit 0:6 und 3:6. So bleiben noch 5 harte Spiele für unsere Junioren, um das Saisonziel, den Klassenerhalt in der Bezirksklasse 1, zu erreichen. Die nächste Chance gibt’s am Samstag in Bad Reichenhall. Ein herzliches Dankeschön an alle Fans, die die Tennisanlage in einen Hexenkessel verwandelten und die wir auch im nächsten Heimspiel brauchen. Vielen Dank! Eure Kolbermoorer Buam!



4:4 gegen FC Forstern

(01. Mai 2007) Die 1. Herrenmannschaft holt mit einer dezimierten Mannschaft ein respektables 4-4 in Forstern, die ebenfalls Bezirksklasse 3 spielen.



Nachdem 3 Stammspieler ausfielen aus den verschiedensten Gründen (Hellauer, Scherbel, Bechtold)- spielte Kolbermoor das 2. Vorbereitungsmatch in folgender Besetzung Gastspieler Stadler, Lippl, Laux, Scholze, und den beiden Junioren Mauritz und Dax aus der 2. Herrenmannschaft.



Hier die Ergebnisse: (das 3.Doppel wurde nicht mehr gespielt, weil auf beiden Seiten ein Spieler ausfiel- auf K´moorer Seite Scholze (beide wg. Abiturprüfung):



FC Forstern I - TC Kolbermoor I: 4-4

Nistler - Stadler 3:6 2:6
Kintschel - Lippl 6:4 6:4
Dittrich - Laux 2:6 4:6
Rumpfinger - Scholze 4:6 3:6
Schallweg - Mauritz 6:1 6:0
Nagleder - Dax 6:0 6:0
Nistler/Kintschel - Stadler/Lippl 6:0 2:6 14:16
Rumpfinger/Schallweg - Mauritz/Dax 6:1 6:0



Nächsten Sonntag, den 06.05.07, geht es dann im 1.Punktspiel gegen den TC Egling.



Tag der offenen Türe 2007

(26. April 2007) Unser erster Tag der offenen Türe war schon recht erfolgreich. Viele fleißige Helfer haben in stundenlanger Vorarbeit die Basis dafür gelegt. Herzlichen Dank dafür! Über den ganzen Tag verteilt kamen eine ganze Menge Kinder und auch einige komplette Familien, um unsere schöne Anlage zu bestaunen und an den Schnuppertrainings teilzunehmen. Herzlichen Dank auch an alle unsere Trainer, die sich bei sommerlichen Temperaturen den Tennis-Neulingen mit viel Einsatz und Engagement gewidmet haben.


Eine bunte Einladung für unsere Gäste!


Vielleicht schon bald Mitglieder bei uns ?!?


Die Jugend beim Demo-Training!


Arnulf hat uns kräftig unterstützt und ist zudem auch der Profi für unsere Internet-Seite!


Die Kinder und Jugendlichen waren fast nicht vom Platz zu bekommen!


Alle Einnahmen aus den Kuchen-Spenden gehen an die Dt. Kinderkrebshilfe! Spendet bitte alle mit!



Klares 9:0 gegen Bruckmühl - Westerhams Bayernliga Reserve

(22. April 2007) Am heutigen Sonntag gewann die 1.Herrenmannschaft ihr erstes Vorbereitungsspiel mit 9:0 gegen Bruckmühl Westerham II. An Position Nummer 1 verlor der Bruckmühler Florian Bretz gegen unseren Erich „Ersch“ Hellauer in 3 Sätzen (3:6; 6:4; 2:6).





Unsere 2, Florian Lippl, bezwang Florian Hinreiner klar mit 6:3 6:1.



An 3 spielte Helmut Laux gegen Mathias Bretz, durch deren Kontakt das Freundschaftsspiel zustande kam. Auch im dritten Duell der Beiden behielt der Kolbermoorer die Oberhand, auch wenn er zum 1. Mal 3 Sätze benötigte (6:3; 2:6; 6:3).



An 4 gewann Sebastian „die Krake“ Scherbel gegen seinen ehemaligen Teamkollegen Georg Mitteregger mit 6:3 und 6:3.

Einen deutliches 6:0 und 6:1 gelang Mathias Scholze gegen Martin Bretz.

Und auch an Position Nummer 6 behielt der Kolbermoorer Martin „die Weltmacht“ Schied gegen Christian Springer die Oberhand.



Wir sind also schon in Frühform und für Bruckmühl-Westerham II wird ein Klassenerhalt in der Bezirksklasse 3 nur möglich sein, wenn sie Verstärkung aus ihrer 1. Mannschaft erhalten!



Nachruf zum Tode unseres treuen Mitgliedes Albert Baumann

Albert wurde im Jahr 1976 Mitglied des Tennisclub Kolbermoor. Über den langen Zeitraum von 30 Jahren leistete er viel Wertvolles. So übernahm er für einige Jahre die technische Leitung des TCK und stand seinen Nachfolgern stets mit Rat und Tat zur Seite. Bei den „Montags-Dopplern“ der Senioren war er fester Bestandteil bei allen sportlichen und geselligen Aktivitäten. Der Tennisclub Kolbermoor war ihm wichtig. Dies bestätigte er durch seine stete Teilnahme, ob Vereinsmeisterschaft, Sommerfest, Weihnachtsfeier oder Mitgliederversammlung. Als unser Vorstand im Jahr 2000 das Förderprojekt „Kinder und Jugendliches des TCK als Partner der Deutschen Kinderkrebshilfe“ gründete, war er einer der ersten Mitglieder.

Im stillen Gedenken werden wir Dich, lieber Albert, in guter Erinnerung behalten.



„Traumstart“ in die Tennissaison 2007

Bei vorsommerlichen Temperaturen trafen sich am Samstag, den 14.04.2007 an der TCK-Anlage sage und schreibe rund 80 Mitglieder aller Altersstufen bei lustigen Mixed-Matches, um traditionell die Tennissaison zu eröffnen.

Nach drei Spielrunden zu je 20 Minuten wurde eine wohlverdiente Kaffee-Pause eingelegt. Dazu gab es köstlich schmeckende Kuchen, die von mehreren Frauen des TCK selbst gebacken wurden – dafür nochmals herzlichen Dank. Anschließend wurden noch mal drei Spielrunden ausgetragen. Für viele „Tennishungrige“ ging es dann noch mit weiteren Einzel- oder Doppel-Matches weiter. Gegen 17:30 Uhr lockten dann die ersten „Grillfleisch-Gerüche“ zum geselligen Beisammensein.



Kurzbericht zur Mitgliederversammlung vom 02.03.2007


1. Rückblick auf eine erfolgreiche sportliche und gesellschaftliche Tennissaison 2006

2. Weiter stabile Finanzlage

3. Steigende Mitgliedergliederzahlen soll durch folgende Maßnahmen erreicht werden:
· Mitglieder werben Mitglieder
· Verbesserte Leistungsangebote in der Tennisausbildung für die Jugend und Tennisneueinsteiger
· Integration neuer Mitglieder im Aufgabenbereich des Vorstandes
· Tag der offenen Tür am 21.04.2007 auf der TCK-Anlage

4. Mitgliederzahlen: 344 insgesamt, davon 86 Jugendliche und Kinder. Lizenzspieler 153

5. Neuwahlen: In ihren Ämtern bestätigt wurden Maximilian Prugger (1.Vorsitzender); Dieter Wammetsberger (Kassierer); Hellauer Erich sen. (Sportwart); Erich Hellauer jun. (Jugendsportwart); Berni Eylert (techn. Leiter); Wolfram Koletzko (1.Revisor); neu gewählt wurden: Wolfgang Sosna (2. Vorsitzender); Gabi Moser (Schriftführerin); Dr. Jürgen Böhm (2. Revisor).

6. Ein besonderer Dank ging an alle ehrenamtlichen Ausschuss-Mitglieder, Helfer und Sponsoren des TCK, ohne deren Engagement der Verein nicht bestehen könnte.