Logo Tennisclub Kolbermoor

Archiv

Alle News aus den vergangenen Jahren






Hier die News aus dem Jahr 2006

Nachbericht zur Weihnachtsfeier 2006





Einladung zur Weihnachtsfeier 2006





Bericht zum Tennis - Golf - Turnier des TCK





Bericht zum Fixed-Mixed vom 16.09.06





Wies`nausflug der 1. und 2. Mannschaft



Am 02.09.06 fand unsere private Saisonabschlussfeier auf der Wies`n statt.

Nach der ausgelassenen Stimmung werden wir diesen Wiesn Tag der beiden Herrenteams jedes Jahr einmal stattfinden lassen.

Ab 15 Uhr war Treffpunkt und es wurde bis spät in die Nacht, anschlie&szlißend im Ballhaus Party gemacht.

Anhand der Bilder ein kleiner Einblick:













Mixed-Turnier

Da unsere gemütlichen Mixed-Turniere dieses Jahr einen so guten Anklang finden , freuen wir uns, Euch am kommenden Samstag, den 26.08.06 wieder auf der Tennisanlage zu begrüßen. Laßt Euch überaschen von den Ideen für dieses Wochenende. Am wichtigsten ist wie immer gute Laune, Lust zum Tennis spielen und auf das gute Wetter hoffen wir einfach alle zusammen.

Beginn: 13.00 Uhr

Falls Ihr noch keine TCK-Klamotten habt, Luigi hat seinen Stand wieder auf und freut sich auf regen Besuch.

Wir freuen uns auf Euch.
Eure TCK-Vorstandschaft



Auch so kann Tennis Spaß machen!

Nach Beendigung der Tennisturnier-Saison - den sog. Medenspielen - und der Vereinsmeisterschaft wird es an den Tennisplätzen meistens etwas ruhiger. Um den sportlichen und geselligen Kontakt aufrecht zu erhalten, kam die spontane Idee, zum "1.Tennis-Dämmerschoppen" aufzurufen. Die Resonanz übertraf alle Erwartungen. Über 70 Tennisspieler (-innen) vom 8jährigen bis 70jährigen, vom Hobby-Spieler bis Turnierspieler, selbst Tennis-Neueinsteiger waren dabei.

Nach einem Begrüßungs-Prosecco wurden in mehreren Runden die unterschiedlichsten Doppel-Paarungen ausgelost: Einmal nach Geburtsjahrgang, dann nach Sternzeichen und auch nach dem Anfangsbuchstaben des Vornamen. So war gewährleistet, dass wirklich einmal Spieler miteinander oder gegeneinander spielten, die sonst wohl nicht so schnell gemeinsam auf dem Tennisplatz gestanden hätten.

Anschließend wurde in geselliger Runde der Dämmerschoppen bis spät in den Abend genossen. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und waren voll des Lobes über diese Veranstaltungen. Deshalb werden wir diesen Dämmerschoppen auch gerne zu gegebener Zeit weiterführen.



Auch wenn immer wieder Spieler aussetzen mussten, so haben Sie gerne als Zaungäste die lustigen Spiele verfolgt.



Das Clubhaus war bei toller Stimmung bis auf den letzten Platz gefüllt.

Alle Berichte, Sieger und bilder der Vereinsmeisterschaften 2006



Die Jugend bei den Vereinsmeisterschaften 2006

(04.08.06 Sebi,Tina) Auch dieses Jahr beteiligten sich wieder jede Menge Jugendliche in fast allen Altersgruppen bei den Vereinsmeisterschaften.

Besonders erfreulich ist, dass sehr viele jugendliche Mixed Paarungen zustande kamen.

Nach starken Vorrundenspielen konnten sich im Endeffekt doch die Favoriten des Turniers durchsetzen.

Bei den Knaben siegte Michi Forchhammer im Finale gegen Andi Dax. Bei den Junioren setzte sich Sebi Mauritz im Einzel gegen Lukas Kunze ebenso wie im Doppel zusammen mit Tobi Bernhardt gegen seinen Einzelfinalgegner und Basti Bernhardt durch. Bei den Juniorinnen musste im Doppel aufgrund der niedrigen Teilnehmerzahl das "Jeder-gegen-Jeden"-System angewandt werden bei dem sich die Paarung Tina Bauer/Anna Steiert mit drei Siegen behaupten konnte. Im Einzel gewann Tina Bauer gegen ihre Doppelpartnerin Anna Steiert.

Das Sommerfest rundete diese 2 Wochen mit der Siegerehrung, bei der die drei erstplatzierten jeder Gruppe jeweils einen Pokal erhielten, und einem geselligen Abend mit fast allen Teilnehmern ab.

Insgesamt kann man sagen, dass die sehr gute Jugendarbeit des TC Kolbermoors, vor allem durch Erich Hellauer jun, weiterhin Früchte trägt.





Wernecke zurück nach Kolbermoor

Vom TC Bad Aibling kehrt der Wandervogel Christian Wernecke an die Hermann-Löns-Straße zurück und verstärkt unser Team.



Nach einer Seuchen-Saison 2004 kehrt er nun an alte Wirkungsstätte zurück. Da er sehr verletzungsanfällig ist - sieht er sich eher in der Joker Rolle, falls es zu Ausfällen kommt, dann steht er parat.

Auch aus taktischen Gründen (Meldung) wird dieser Transfer noch sehr wertvoll für uns sein.

Da es noch nicht sicher ist, wieviel Spiele Sebastian Scherbel (Studium München), Helmut Laux (Studium Landshut), Mathias Scholze (Abitur) und auch Florian Lippl (Vater) machen werden - sind Neuzugänge willkommen.

Zur Gerüchteküche: Als weitere Verstärkungen im Gespräch sind:

- Christoph Koziol (Tendenz: Er kommt auch zurück aus Aibling, weil er Kolbermoorer ist und Erich Hellauer sen. sein Wort gegeben hat. Er soll aber nicht 100%ig nüchtern gewesen sein.)

- Markus Hofmann (Tendenz: Mal sehen, wieviel Spass es ihm noch macht in Happing in einem schlechteren Team zu spielen und wieviel er dort noch nächstes Jahr gebunden ist)

- Hans Stadler (Tendenz: Ist mit 60 Rosenheim in die Bezirksliga aufgestiegen, als Stammspieler und fühlt sich dort wohl. Es ist abzuwarten mit wievielen Ausländern dort geplant wird.)

Sollte noch einer der Kandidaten kommen, dann werden wir nächstes Jahr ein gewaltiges Wörtchen um den Aufstieg mitzureden haben.



Abschluß der Medenrunde Saison 2006

Herzlichen Glückwunsch an alle Turnierspieler (-innen) für ihren beispielhaften Einsatz beim Training und in den Matches. Viele Mannschaften haben vordere bis mittlere Plätze erzielen können. Ganz besonders stolz können wir auf unsere Kinder- und Jugendmannschaften sein, die sich wieder mit besonderem Eifer einsetzten.

Vielen Dank an unsere vielen Helfer, Übungsleiter und unserem Sportwart Erich Hellauer.



Auf geht`s zur Vereinsmeisterschaft 2006

Die Tunierspieler sind im guten Trainingszustand und die Hobbyspieler haben die beste Gelegenheit sie sportlich herauszufordern. Bei unserer Vereinsmeisterschaft gelten der olympische Gedanke "dabei sein ist alles" und das Motto "Spaß am Tennissport". Also unbedingt mitmachen! Am Clubhaus liegen die Anmeldelisten aus.

Am Donnerstag, 13.07.06 (abends) werden die Paarungen ermittelt. Anschließend können schon die ersten Vorrunden-Matches ausgetragen werden.

Die Endspiele sind am Samstag, den 29.07.2006 vorgesehen. Am Abend gegen 19:00 Uhr startet dann unser Sommerfest und Siegerehrung mit Life-Musik und feinem Essen aus unserer Club-Küche.
br>


Klassenerhalt in der Bezirksklasse I

Die ersten Junioren haben ihr Saisonziel erreicht.

Zwar haben sie ihr letztes Spiel gegen den TC Holzkirchen in der Aufstellung Sebastian Mauritz, Lukas Kunze, Mathias Dax und Matthias Otto klar mit 0:6 verloren, sicherten sich jedoch mit den Siegen über Wacker Burghausen und SV Marzoll den 5. Tabellenplatz und somit den Klassenerhalt in der Bezirksklasse I.



Erfolgreicher Saisonabschluss der Herren II

Erfolgreich beendeten auch die Herren II den Tennissommer.

Ihr letztes Pflichtspiel absolvierten Sie daheim gegen den TUS Großkarolinenfeld, gegen die es galt, sich den zweiten Tabellenplatz zu sichern.

In der Aufstellung Max Müller, Tobi Bernhardt, Sebi Mauritz, Berni Eylert, Flo Hellauer und Mathias Dax erspielten sie sich nach den Einzeln ein komfortables 4:2. Allein Berni Eylert und Mathias Dax mussten sich sehr knapp geschlagen geben.

In den Doppeln ließen Tobi Bernhardt und Sebi Mauritz dem Einser-Doppel von Großkaro (aufgestellt 1 und 2) mit 6:2 6:2 keine Chance. Auch Berni Eylert und Flo Hellauer behielten in ihrem Doppel im dritten Satz die Nerven und erspielten sich mit 7:5 5:7 7:5 den Sieg. Somit gewannen die Herren II mit 6:3 und blieben somit - außer gegen den Tabellenersten ESV Rosenheim - ungeschlagen. Folge: Platz 2 in der Kreisklasse II.




Geile Saison erfolgreich beendet

Mit einem 7:2 Heimerfolg gegen den TC Neuhaus sicherte sich die 1. Herrenmannschaft den 3. Tabellenplatz in ihrer Liga.



Bereits nach den Einzeln führten wir wieder souverän mit 5:1 und konnten anschließend noch 2 weitere Doppel für uns entscheiden.

Nach einem holprigen Saisonstart konnten wir nun insgesamt 5 von 7 Spielen gewinnen. Auch als Mannschaft konnten wir noch mehr zusammenwachsen und auch spielerisch sah man, wie wir uns Spiel für Spiel steigerten (fast wie Klinsis Jungs) und uns an die höhere Spielklasse gewöhnten.

Außerdem riss unsere Heimserie nicht und wir bleiben weiterhin an der Hermann-Löns-Straße ohne Niederlage!

Nachdem wir die Saison Revue passieren lassen konnten, da mussten wir feststellen, dass wir als Aufsteiger gleich nochmal aufsteigen hätten können, obwohl lediglich der Klassenerhalt unser Ziel war.

Fazit der Saison: Es war einfach „geil“ !!!!

Auch bedanken möchten wir uns bei den Herren 30, insbesondere bei Peter Wanderl und Toni Kerscher, die uns zweimal verstärkten und bei unseren treuen Fans (Renate und Karin).





Herren 30-Team mit glänzendem Saisonabschluss

Im letzten Punktspiel dieser Saison ist dem Herren 30-Team beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Gröbenzell eine kleine Sensation gelungen. Den Aufsteigern aus Kolbermoor gelang nach einem 2:4-Rückstand nach den Einzeln ein 5:4-Sieg durch drei gewonnene Doppel.

Obwohl die Kolbermoorer nach den ersten 3 Einzeln schon mit 0:3 zurücklagen, ließen diese sich nicht entmutigen und bewiesen durch die Einzelsiege von Markus Wölflick und Arnulf Müller-Delius, dass erst nach dem letzten Ballwechsel abgerechnet wird.

Nachdem Stefan Schneider mit Toni Kerscher den ersten Doppelpunkt eingefahren hatten, mussten Markus Wölflick und Arnulf Müller-Delius über drei Sätze gehen um den 4:4-Ausgleich vor dem entscheidenden Doppel herzustellen. Das entscheidende Doppel bestritten Tom Stelzer und Peter Wanderl, die um 21:30 Uhr bei einsetzender Dunkelheit im Tie-Break des 3. Satzes beim Stand von 6:1 5 Matchbälle hatten. Nachdem sie alle fünf Matchbälle nicht verwandeln konnten, war die Spannung kaum zu toppen. Letztendlich konnten sich Stelzer/Wanderl doch noch durchsetzen und den fünften Saisonsieg des Herren 30-Teams realisieren.

Damit beenden die frisch aufgestiegenen Kolbermoorer ihre erste Bezirksliga-Saison als glänzender Dritter der Abschlusstabelle.



Herren 30: Tennis-Krimi sichert 3. Tabellenplatz

Auf ein äußerst erfolgreiches Tennis-Wochenende kann das Herren 30 Team zurückblicken. Am vergangenen Samstag reisten die Kolbermoorer zum Auswärtsspiel nach Haar.

Nach einem 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln mussten die Doppel zur Entscheidung führen. Nachdem Arnulf Müller-Delius und Markus Wölflick des Einserdoppel schnell und klar für sich entscheiden konnten, wurde noch ein Sieg benötigt um den Klassenerhalt endgültig zu sichern. Dies erledigten in überzeugender Manier Toni Kerscher und Peter Wanderl im 3er-Doppel.

Im 2er-Doppel unterlagen Stefan Schneider und Tom Stelzer knapp im Tie-Break des 3.Satzes.



Mit dem 5:4-Sieg des Vortages im Gepäck traten die Kolbermoorer Herren 30 am Sonntag zum Nachholspiel in Neubiberg/Ottobrunn an. Auch in dieser Begegnung konnten die Einzel zu keiner Entscheidung für eines der beiden Teams führen. Beim Zwischenstand von 3:3 mussten wieder die Doppel die Entscheidung bringen. Schnell konnten Stefan Schneider und Tom Stelzer das Einser-Doppel für sich in zwei Sätzen entscheiden. In einem an Spannung und Dramatik kaum zu überbietenden 2er-Doppel setzten sich nach über zwei Stunden Spielzeit Markus Wölflick und Arnulf Müller-Delius mit 6:4 / 4:6 und 7:6 denkbar knapp durch. Das 3er-Doppel ging an an Ottobrunn, was den 5:4-Endstand für Kolbermoor bedeutete.

Mit diesen zwei Siegen belegt das Herren 30-Team vor dem abschließenden Spieltag am kommenden Wochenende der glänzenden 3.Tabellenplatz in der Bezirksliga.

Der nächste Spieltag ist in Gröbenzell die jetzt schon als fast sicherer Aufsteiger feststehen.



Klares 7:2 gegen ASV Flintsbach

Ein überraschend klarer Auswärtssieg beim ASV Flintsbach gelang der 1.Herrenmannschaft mit der Aufstellung Hellauer E., Laux H., Lippl F., Scherbel S., Scholze M. und Bechthold B.

Unser Hellauer Erich jun. glänzte mal wieder im Match gegen Kevin Kirchberger und gab diesen durch seinen starken Aufschlag und seine plazierten Bälle gar nicht die Chance ins Spiel kommen, trotz leichter Verletzung- die er sich Anfangs des 2.Satzes zugezogen hatte (6:1 / 6:3).



Laux Heli kämpfte in seinem Match gegen Cronauer und lief zur Hochform auf (6:4 / 7:6).

Unser Routinier -Lippl Flo gab sich trotz anfänglicher Probleme keine Blöße und gewann in einem sehr umkämpften 3-Satz-Match (3:6 / 6:3 / 6:3).

Scherbel Sebi wirkte im 1.Satz etwas müde und musste deshalb ebenfalls über 3 Sätze gehen (1:6 / 6:2 / 6:0) um den Punkt für Kolbermoor zu holen.

Unser Scholze M. kämpfte in einem mehrstündigen Match gegen seine Gegner und unterlag diesem nur knapp mit 3:6 / 6:4 / 4:6 !

Unser Joker, der Bechtold Bernd spielte seinen Gegner trotz nicht ganz optimaler Platzverhältnisse an die Wand und sicherte Kolbermoor einen weiteren Punkt (6:4 / 6:1).

Nach den Einzeln war der 4.Sieg schon unter Dach und Fach.

In den Doppeln sicherte sich die Mannschaft souverän noch 2 weitere Punkte!

Nächstes Sonntag findet das letzte Heimspiel gegen TC Neuhaus statt.

Kommen lohnt sich, da wir an der Hermann-Löns-Straße schon seit über 2 ½ Jahren ungeschlagen sind!



3:6-Niederlage des Herren 30-Teams

Mit 3:6 hat das Herren 30-Team am vergangenen Sonntag die Begegnung gegen die Mannschaft des TSV Karlsfeld verloren.

Die Niederlage gegen die bisher ungeschlagenen Karlsfelder war nicht überraschend. Die Kolbermoorer Herren 30 traten ohne Mannschaftsführer Markus Wölflick in der Aufstellung Stefan Schneider, Thomas Stelzer, Arnulf Müller-Delius, Kamilo Kolarz, Harry Wettemann und Peter Wanderl an.



Im Bild oben: Peter Wanderl erkämpfte sich den einzigen Einzelpunkt für Kolbermoor.

Den einzigen Einzelpunkt erkämpfte sich nach einem überzeugenden Match Peter Wanderl, der seinen Gegner in zwei Sätzen bezwingen konnte.

Am kommenden Wochenende tritt das Herren 30-Team zweimal auswärts an. Am Samstag gegen Haar und am Sonntag wird ab 15.00 Uhr das beim Stand von 2:1 für Kolbermoor wegen Regen abgebrochene Spiel gegen Neubiberg/Ottobrunn fortgesetzt.


Überraschendes 5:4 gegen Dürnbach

Einen überraschenden Heimsieg landete die 1. Herrenmannschaft bei ihrem Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten TV Dürnbach.



In der Aufstellung: Hellauer, Laux, Lippl, Scherbel, Scholze und Bechtold gewannen sie knapp mit 5:4.



Wir bedanken uns ausserdem bei Kerscher Toni (Herren 30), der uns im Doppel ausgeholfen hat.



Nun hat man nach fünf Spielen mit drei Siegen locker den Klassenerhalt geschafft. Und auch die beiden letzten Spiele gegen Neuhaus und gegen Flintsbach dürften machbare Aufgaben sein.



Weiter so Jungs!



WM-Fieber hat den TCK voll erwischt !!

Nicht nur in den Fanmeilen der Großstätten herrscht Hochbetrieb. Auch bei uns auf der Anlage ist das WM-Fieber ausgebrochen.

Ein Dank gilt hier u.a. auch Florian Hellauer, der seinen großen Fernseher zu jedem Spiel der deutschen Nationalmannschaft ins Vereinsheim bringt und uns somit einen gelungen Fußballabend ermöglicht. Die Stimmung ist super ausgelassen und dank der Wettbörse von Peter Zach auch noch spannend.

Hier ein kleiner Vorgeschmack für alle die, die bis jetzt alleine Zuhause gesessen sind. In der Gruppe lässt es sich nun mal toll feiern.



Fan Florian in Siegerpose !



Der Hut ging von einem zum anderen !



Finale, oho……..!

&Jungs, heute habt Ihr Euch wieder mal von der besten Seite gezeigt!“



Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt

Am heutigen Samstag konnte die 1. Herrenmannschaft ihr Spiel beim Tabellennachbarn Bayrischzell mit 9:0 gewinnen.

An Position Nummer 1 gewann Erich Hellauer jun. überraschend souverän mit 6:4 6:1 gegen Bene Häusler!

Bedanken möchten wir uns nochmal beim Peter Wanderl, der an Position Nr. 2 6:0 und 7:6 gewann und uns diesmal ausgeholfen hat. Durch sein Mitwirken konnten die restlichen Spieler eine Position tiefer spielen. An Nummer 3 gewann Helmut Laux nach 4 Stunden mit 7:6 5:7 6:3. Das Spiel zum 4:2 dauerte ca. 30 Minuten und ging 21mal über Einstand, wie draussen mitgezählt wurde.

Ebenfalls einen harten Fight lieferte unser 4er Flo Lippl und gewann 6:2 1:6 7:5.



Scherbel Sebastian (Bild oben) und Scholze Mathias (Bild unten) gewannen ihre Partien ganz locker an 5 und 6.



Auch die Doppel konnten wir für uns entscheiden.



8 : 1 – Der erste Sieg der Herren 50 I ist eingefahren!

(04.04.06 gm) Um den Klassenerhalt zu sichern, gingen alle Spieler mit
hoher Konzentration und Kampfgeist in das Nachholspiel
gegen Bernau. Bereits nach den Einzeln stand es
wohlverdient 6:0. Bei den Doppeln konnten sich die Bernauer
dann noch einen Ehrenpunkt holen. Dieses Mal sind wir in der
Mannschaftsaufstellung „Peter Zach, Dieter Wammetsberger,
Erich Hellauer sen., Wolfgang Sosna, Max Prugger und Heinz Scholze“
angetreten.



Wenn es uns jetzt gelingt, gegen einen der letzten drei Gegner noch einen Sieg herauszuspielen, ist der Klassenerhalt auf alle Fälle gesichert und es steht einer gemeinsamen Feier am Tag des WM-Halbfinales im Clubhaus nichts mehr im Wege.

Ein großes Lob gilt zum wiederholten Male auch unseren Fans, die uns bei wirklich jedem Wetter unterstützen – moralisch und mit genialen Kuchen.

Vielen Dank dafür!



Das soll er sein, der Sommer sein!?



3:6 Niederlage beim Spitzenreiter

(29.05.06 hl) Am gestrigen Sonntag musste die 1. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer und ziemlich sicheren Aufsteiger nach Lenggries reisen.

In der Aufstellung: 1 Erich Hellauer, 2 Helmut Laux, 3 Florian Lippl, 4 Scholze Hias, 5 Schied Martin, 6 Bechtold Bernd. Letzere beiden gehören normal nicht zur Stammformation.



Obwohl wieder einmal viel mehr drin gewesen wäre, mussten wir uns den starken Lenggriesern mit 3:6 geschlagen geben. Die Siege holten an Position 6 Bernd Bechtold, der mit 6:4 6:1 souverän gewann.

Da der Regen nun immer stärker wurde und die Lenggrieser auf Biegen und Brechen die Doppel spielen wollten, da sie jeden Punkt für den Aufstieg benötigen und wir unsere Doppel nicht herschenken wollten, mussten wir in die Halle ausweichen.

Hier gewannen Erich Hellauer mit dem frischgebackenen Vater Florian Lippl (nochmals Glückwünsche auch an deine Sabine) ihr 1er Doppel mit 7:5 und 6:2 – (womit unser Erich gerade noch rechtzeitig fürs Bon Jovi Konzert fertig wurde).

In einem spannenden und starken 2er Doppel mussten sich Helmut Laux und Bernd Bechtold nach tollem Fight (u.a. Beckerhechte und vier offene Knies) mit 4:6, 6:2 und 5:7 geschlagen geben.

Einen überraschenden Sieg fuhren Scholze Mathias und Schied Martin im 3er Doppel ein, da unser Martin nicht gerade als Doppelspezialist bekannt ist.



Nach einer kommenden 1monatigen Pause kommen unser machbares Nachholspiel (am Samstag, den 24.06.) in Bayrischzell und am 25.06.,das Heimspiel gegen Dürnbach. Hier hoffen wir auf Unterstützung unserer Herren 30, die an diesem Spieltag parallel spielen und uns hoffentlich den Kerscher Toni zur Verfügung stellen können.

Anschließend besteht dann unser Restprogramm aus den Tabellennachbarn Flintsbach und Neuhaus.



Damen 40

(29.05.06 gm) Wir haben unser Ziel, dieses Wochenende unseren ersten Sieg heimzufahren, leider wieder knapp verpasst und mit 4:5 gegen eine starke Mannschaft aus Eiselfing verloren. Da es gegen den derzeitigen Tabellen-Ersten Traunwalchen sicher noch schwerer wird, zu gewinnen, müssen wir uns wohl damit vertraut machen, u. U. im nächsten Jahr eine Klasse tiefer zu spielen. Sollte das wirklich so sein, so werden wir die Herausforderung annehmen und mit einem sicher gut motivierten Team im nächsten Jahr wieder um den Aufstieg kämpfen.

Aber es ist ja schon so mancher Favorit überraschend gescheitert und so nehmen wir in unserem letzten Spiel am 25.06. zuhause die Chance wahr, noch mal alles zu geben.

Schön wäre es, wenn uns wie gewohnt wieder eine große Zahl Fans unterstützt bei diesem letzten Heimspiel.



Herren 50 I und II

(29.05.06 gm) Der Wettergott hat es nicht gut gemeint an diesem Sonntag und alle Spiele „ins Wasser fallen lassen“. Jetzt werden wir mit neuen Kräften und hoffentlich keinen Verletzten diese Spiele am 03.06. ab 13.00 Uhr zuhause nachholen.



Die Herren 50 I haben diesen Termin schon abgestimmt mit der Mannschaft aus Bernau, während die Herren 50 II jetzt am 25.06. gegen den SV Griesstätt erneut antreten.

Auf alle Fälle hoffen wir auf gutes Wetter und auf eine tätkräftige Unterstützung der TCK-Mitglieder, um hier den so wichtigen Sieg für die Herren 50 I einzufahren.



Heimniederlage gegen Traunreut

(27.05.06 tm) Heute empfingen die Junioren I in der Aufstellung Tobias Bernhardt, Sebastian Mauritz, Lukas Kunze und Sebastian Bernhardt den Tabellenzweiten aus Traunreut. Wie erwartet, waren die Gäste aus dem Landkreis Traunstein sehr spielstark.

Nachdem sie nach den Einzeln mit 0:4 zurücklagen, gelang es ihnen dennoch, alle beide Doppel zu gewinnen. Somit lautete das Endergebnis 2:4.

Am nächsten Spieltag treffen unsere Ersten auf den Tabellenersten TC Traunstein, gegen den sie sich nur wenig Chancen ausrechnen.



Spielabbruch bei den Herren 30 in Neubiberg / Ottobrunn

(27.05.06 amd) Die Begegnung des Herren-30-Teams in Neubiberg / Ottobrunn musste beim Stand von 2:1 für Kolbermoor wegen widriger Wetterverhältnisse abgebrochen werden.

Die Punkte für das Kolbermoorer Team erzielten Stefan Schneider (Aufgabe seines Gegners) an Nummer 2 und Markus Wölflick an Nummer 1. Peter Wanderl musste sich an Position 6 geschlagen geben.

Die Begegnung von Tom Stelzer wurde beim Stand von 6:7 und 2:3 abgebrochen. Das Spiel wird am 02. Juli fortgesetzt.



Aufstieg adé

(21.05.06 tm) Die zweite Herrenmannschaft hat am vergangenen Sonntag ihre Chancen im Aufstiegskampf verpasst. Sie verlor klar gegen den Konkurrenten ESV Rosenheim II mit 1:8, obwohl sie mit der Aufstellung Max Müller, Bernd Bechthold, Tobias Bernhardt, Sebastian Mauritz, Berni Eylert und Flo Hellauer in (fast) Bestbesetzung antraten. Den einzigsten Punkt holte unser „Hausmeister“ Berni Eylert, der seinen Gegner klar dominierte und mit 6:1 6:3 bezwang.

Entsprechend demotiviert starten sie in die Doppel. Selbst Mathias Scholze und Christian DeGraaff, extra von der Herren I zur Doppelverstärkung ausgeliehen, mussten ihr Doppel in drei Sätzen mit 6:4 1:6 2:6 abgeben. Max Müller, der sich im Einzel verletzt hatte, und der Mannschaftsführer Tobias Bernhardt setzten aus.

Somit sind die Hoffnungen auf einen Aufstieg in die Kreisklasse I auch in diesem Jahr geschwunden.



Junioren I: Aussichten auf Klassenerhalt in der Bezirksklasse I

(20.05.06 tm) Nachdem sie das erste Spiel am ersten Spieltag gegen bad Reichenhall mit 0:6 verloren hatten und auch der Rest ihrer grupperelativ stark zu sein scheint, fuhren die Junioren I mit dem Druck, gewinnen zu müssen, nach Burghausen.

Aufgestellt mit Tobias Bernhardt, Sebastian Mauritz, Lukas Kunze und Sebastian Bernhardt lagen sie nach den Einzeln mit 3:1 in Führung. Lukas Kunze gewann sein Einzel klar mit 6:2 6:1 und auch Tobias Bernhardt dominierte seinen Gegner mit 6:3 6:3. Sebastian Mauritz verlor nach einem spannenden Match mit 3:6 6:2 4:6. Der Gegner von Sebastian Bernhardt war (vermutlich aus Angst... ;-) ) erst gar nicht erschienen.

Aus diesem Grund ein Doppel und den Sieg sicher in der Tasche versuchten Tobias Bernhardt und Sebastian Mauritz das 5:1 perfekt zu machen. Sie unterlagen jedoch mit 3:6 4:6.

Dennoch sind die Chancen auf den Klassenerhalt drastisch gestiegen. Allerdings müssen die Jungs hierfür gegen den Tabellenletzten SV Marzoll gewinnen.



Damen 40 und Herren 50 I

(25.05.06 gm) Die Saison meinte es bisher noch nicht so gut mit unseren beiden Mannschaften.

Trotz großem sportlichem Einsatz und Engagement war diesen Teams ein Sieg bisher noch nicht vergönnt und so manche Spiele leider sehr eng mit dem schlechteren Ausgang für Kolbermoor. Auch wenn uns das Verletzungspech ein bisschen plagt, so sind beide Mannschaften doch sehr zuversichtlich, dass dieses Wochenende der „Durchbruch“ gelingt.

Um das zu erreichen, haben sich z.B. die Damen 40 jetzt auch mal einen Trainer genommen (Erich Hellauer jun.) und arbeiten mit ihm zusammen an Ihrem Potenzial. Zumindest in den Doppeln konnten wir hier schon einen schönen Erfolg heimfahren und haben gegen eine sehr gute Mannschaft aus Bad Endorf alle 3 Doppel gewinnen können.

Eine Bank ist hier vor allem unsere Rosa Wanderl zusammen mit Gaby Faltermeier.



Auch im Einzel hat Rosa vergangenes Wochenende einer wesentlich jüngeren Spielerin aus Großkarolienfeld das Fürchten gelernt und als einzige ihr Einzel gewonnen.

Wir haben dieses Spiel gefeiert wie einen Sieg und uns den von Heidi Valenta spendierten Prosecco schmecken lassen.

Also weiter nach dem Motto:
Gemeinsam sind wir stark !!!
Und feiern tun wir sowieso immer !!!



3:6-Niederlage für Herren 30-Mannschaft

(21.05.06 amd) Am dritten Spieltag der Bezirksliga musste das Herren 30-Team von Mannschaftsführer Markus Wölflick eine 3-6-Niederlage gegen Burghausen hinnehmen.

In der Aufstellung Markus Wölflick, Stefan Schneider, Toni Kerscher, Thomas Stelzer, Arnulf Müller-Delius und Harry Wettemann konnten die Kolbermoorer den 2:4-Rückstand nach den Einzeln nicht mehr aufholen, und mussten sich auch nach den Doppeln mit 1:2 geschlagen geben.


(im Bild: Stefan Schneider war an dem heutigen Tage nicht zu schlagen)

Für die Siege des TC Kolbermoor sorgten Arnulf Müller-Delius und Stefan Schneider im Einzel, und Stefan Schneider zusammen mit Thomas Stelzer im Doppel.

Am kommenden Wochenende treffen "die Dreißger" auswärts auf das Team von Neubiberg/Ottobrunn.



Herren 30-Team weiter mit Rückenwind

(16.05.06 amd) Auch am zweiten Spieltag konnte die Herren-30-Mannschaft im Heimspiel gegen Starnberg überzeugen.

Trotz des Ausfalls von Stefan Schneider erzielte das Team in der Aufstellung Markus Wölflick, Toni Kerscher, Thomas Stelzer, Arnulf Müller-Delius (im Bild unten), Kamilo Kolarz und Peter Wanderl ein unerwartetes, aber dennoch verdientes 6:3 gegen das Auswärtsteam.



Zwar mussten die Spieler aus Starnberg 2 Matches verletzungsbedingt aufgeben, dennoch stellte sich wieder einmal die mannschaftliche Geschlossenheit und die auf allen Positionen stark besetzte Aufstellung der Kolbermoorer als Trumpfkarte heraus.

Damit ist der Klassenerhalt der Herren 30 fast so gut wie gesichert, und neue Saisonziele können in Angriff genommen werden. Am kommenden Samstag treffen die Herren 30 auf das starke Team aus Burghausen.



Aus unserem Jugendbereich vom 2.Spieltag

Junioren:

Dieses Mal in Bestbesetzung (Bernhardt Sebastian, Bergmayer Thomas, Matthias Dax und Matthias Otto) und dieses Mal hat es geklappt. Die Junioren II siegen souverän gegen den SV Schlossberg-Stephanskirchen mit 6:0.

Knaben:

Während in der vergangenen Woche das erste Spiel noch verloren ging, so zeigten unsere Knaben an diesem Wochenende gegen den SV Nußdorf doch was in Ihnen steckt. Mit 6:0 gewannen unsere Jungstars um Andi Dax, Michael Forchhammer, Thomas Kustermann, Phillip Kastner und Martin Halmanseger ihr 2. Medenspiel.

Bambini

Das erste Spiel und schade, noch nicht ganz hat es für den Sieg gereicht. Am Ende mussten sich unsere Jüngsten dem TC Brannenburg mit 4:2 geschlagen geben.

Juniorinnen

3:3 unentschieden trennte sich unsere erste Juniorinnenmannschaft vom Ski-Club Frasdorf. Hauchdünn, nach langem Kampf und dann im dritten Satz mit 4:6 musste Kathi Westmeier sich im Einzel ihrer Gegnerin geschlagen geben.

Unsere 2. Juniorinnen-Mannschaft tut sich schwer. Unsere jüngsten Damen konnten auch diese Mal gegen Bad Endorf nicht punkten.



2:7 Niederlage der ersten Herrenmannschaft in Hausham

Der frischgebackene Aufsteiger verlor nach über 1 ½ Jahren sein erstes Punktspiel bei der SG Hausham.

Der Gastgeber trat bei dieser Partie mit seiner besten Formation an (mit einem ehemaligen Bezirksligaspieler). Dadurch rutschten alle Haushamer Spieler eine Position nach hinten – wir dagegen mussten mit einigen lädierten Spielern antreten. Dies sollte jedoch keine Rechtfertigung für unsere Niederlage sein.

An Position Nr.1 spielte Erich Hellauer (siehe Bild unten), der gegen den ehemaligen Haushamer Bezirksligaspieler Matthias Müller mit 3:6 und 3:6 verlor, obwohl bei dieser Partie lt. gegnerischer Aussage hier mehr für unseren Erich drin gewesen wäre.



Unsere Nr.2 Helmut Laux gewann sein Einzel gegen Andreas Veicht mit 6:3 und 6:4. Dies sollte leider der einzige Einzelpunkt für das Kolbermoorer Team sein.

Optimistisch startete der an Position 3 werdende Vater Florian Lippl, aber verlor sein Spiel mit 2:6 und 4:6. Leider ist noch nicht abzusehen, ob wir beim nächsten Spiel mit seiner Anwesenheit rechnen können. An Position 4 verlor Sebastian Scherbel mit ansteigender Form sehr unglücklich mit 2:6; 6:2 und 4:6. An den beiden letzten Positionen 5 und 6 wurden Mathias Scholze und Christiaan DeGraaf nach einem harten Kampf bezwungen.

Bei den Doppeln siegten lediglich Sebastian Scherbel und Helmut Laux im 2er-Doppel mit 6:2; 3:6 und 6:2. Auch Erich Hellauer und Florian Lippl gingen in ihrem 1er-Doppel über drei Sätze und wurden nur knapp bezwungen.

Beim nächsten Auswärtsspiel in Bayrischzell will die Mannschaft Wiedergutmachung betreiben und einen Sieg erringen.



9:0 Sieg der zweiten Mannschaft – Aufstiegsexpress rollt weiter

Auch in ihrer zweiten Partie gewann die 2. Herrenmannschaft souverän mit 9:0 gegen SV Helfendorf 2. In der Aufstellung:

Max Müller, Bernd Bechthold, Sebastian Mauritz (im Bild unten), Hausmeister Berni Eylert, Florian Hellauer und Adolf Forchhammer. Sie gewannen alle Einzel und alle Doppel ohne einen einzigen Satz abgeben zu müssen. Die gegnerische Mannschaft holte insgesamt nur 14 Spiele, was die deutliche Überlegenheit der Kolbermoorer 2ten unterstreicht.



Wenn nun auch im nächsten Spiel gegen ESV Rosenheim 2 ein weiterer Sieg gelingt, dann kann der Aufstiegssekt schon mal kalt gestellt werden.


Auftaktsiege der 1. und 2. Herrenmannschaft

(11.05.06 lau) Mit zwei ungefährdeten Siegen starteten die beiden Herrenmannschaften in die neue Saison.

Die erste Herrenmannschaft gewann ihre Auftaktpartie in der Bezirksklasse 3 mit 8:1 gegen den FC Forstern 2. Das Team um Mannschaftsführer Helmut Laux erspielten sich den Sieg in folgender Besetzung:

Erich Hellauer, Peter Wanderl, Helmut Laux, Florian Lippl, Sebastian Scherbel und Mathias Scholze.



Dies war ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt, aber es müssen noch zwei weitere Siege eingefahren werden“, resümierte ein auf sein Team stolzer Mannschaftskapitän. Dies dürfte auch gelingen, wenn sich das Verletzungspech in Grenzen hält.


Auch der zweiten Mannschaft gelang ein Sieg (7:2) bei ihrem Auswärtsspiel beim TV Feldkirchen 2. Diese spielten in der Aufstellung:

Christiaan DeGraaf, Max Müller, Tobias Bernhardt, Sebastian Mauritz, Hausmeister B. Eylert, Florian Hellauer.



Nun will man einen Heimsieg gegen Helfendorf 2 nachlegen, um dem Saisonziel - „ufstieg in die KK1“ einen weiteren Schritt näher zu kommen.



Gelungener Bezirksliga-Auftakt der Herren 30

(08.05.06 amd) Mit einem Auftakt nach Maß sind die frisch
aufgestiegenen Herren 30 mit einem 9:0-Sieg gegen den TF Dachau
in die neue Saison gestartet.



Das Team um Mannschaftsführer Markus Wölflick behielt gegen eine
nicht in Bestbesetzung angetretene Mannschaft aus Dachau eine
weiße Weste. In der Aufstellung Markus Wölflick, Stefan Schneider,
Thomas Stelzer (im Bild oben), Arnulf Müller-Delius, Kamilo Kolarz, Harald Wettemann
und Toni Kerscher sind die Kolbermoorer ihrem Ziel den Klassenerhalt
in der Bezirksliga einen großen Schritt näher gekommen.

Alle weiteren Ergebnisse aller Kolbermoorer Mannschaften unter dem Punkt Ergebnisse.



Sommerliche Gefühle beim Tennis-Saison-Start 2006

(23.04.06) Über 50 Mitglieder aus allen Altersstufen trafen sich am Samstag Nachmittag (22.04.2006) bei vorsommerlichen Temperaturen zum Tennis-Saison-Start 2006.

Es gehört mittlerweile schon zur Tradition des TCK, dass alle Teilnehmer mit einer „Prosecco/Fruchtsaft-Erfrischung“ begrüßt wurden. Gestartet wurde mit 3 Mixed-Spielen mit jeweils zugelosten Partnern über je 20 Minuten.

Anschließend gab`s feinen Kaffee und Kuchen.


Auch unserem Ehrenmitglied Peter Zach war die Freude an diesem herrlichen Tag anzumerken.

In der Schlussrunde wurden dann noch 2 Mixed-Spiele im gleichen Zeitrahmen gespielt.
Die Herren 50 waren derart motiviert, dass sie sogar noch eine Trainingseinheit anschlossen.


Kaffee-Pause nach den ersten Mixed-Spielen

Der Spass gipfelte dann ab 18:30 Uhr im Clubhaus, wo die Saisoneröffnung gehörig
(Insider sprachen von „feucht-fröhlicher“ Ausgelassenheit) gefeiert wurde.



Auf geht`s zum Tennis-Saison-Start 2006 !

(16.04.06) Jetzt sagen wir dem Winter endgültig auf Wiedersehen.

Unser technischer Leiter Berni Eylert und seine fleißigen Helfer bringen unsere Tennisanlage wieder in „Schuss“.

Am Samtstag, den 22.04.2006 (bei schlechter Witterung 23.04.2006) starten wir um 13:00 Uhr zum Tennis-Saison-Start mit einem



Mixed-Turnier mit zugelosten und wechselnden Partnern.

Jeder kann mitmachen, es gibt keine Verlierer sondern nur "Gewinner", denn der Spaß steht im Vordergrund.



Ob hier schon die ersten Fans warten ?



Momentaufnahmen

(20.03.06) Unsere Anlage am Montag, den 20.03.06 - Frühjahrsbeginn.

Und auf unseren Plätzen ist immer noch eine geschlossene Schneedecke von ca. 30 cm.
Ob das heuer was wird mit unserer Saisoneröffnung in 4 Wochen an Ostern???